Zwei Vögel oder eine Fata Morgana

Baden-Baden (fh) – Es sind die kleinen Momentaufnahmen des Lebens: Kurioses, schönes, ärgerliches. „Lebensnah“ schreibt Fiona Herdrich über Naturbeobachtungen.

Momentaufnahmen aus dem Alltag der BT-Redakteure sind unter der Rubrik „Lebensnah“ zu finden. Grafik: stock-adobe.com/Badisches Tagblatt

© red

Momentaufnahmen aus dem Alltag der BT-Redakteure sind unter der Rubrik „Lebensnah“ zu finden. Grafik: stock-adobe.com/Badisches Tagblatt

Von Fiona Herdrich

Ein großer Vogel saust herab auf die Wiese und erhebt sich wieder mit großen Schwüngen, in seinen Klauen etwas Langes (eine Schlange etwa könnte sein Opfer sein). Mein Freund und ich haben Spaß an solchen zufälligen Naturbeobachtungen, die uns beim Spaziergang im Wald oder am Feldrand begegnen. Große und kleine Vögel, Kaulquappen in Tümpeln oder Blätter, die im Wind seltsame Geräusche und Bewegungen machen, können an langweiligen Corona-Wochenenden schon große Unterhaltung bedeuten und Gesprächsstoff liefern. Und das Schöne in dem Fall mit dem gefiederten Räuber und seiner Beute ist: Wir haben es beide gesehen.

Ein paar Tage später sind wir im Wald unterwegs, als ich im Augenwinkel eine Bewegung wahrnehme. Über einem schmalen Pfad fliegt wieder ein großer Vogel, nur ein paar Meter über dem Boden. Durch das dichte Blätterdach, sieht es so aus, als würde ein eleganter Schatten mit langen Schwingen durch einen grünen Tunnel gleiten. Doch noch bevor ich etwas sagen kann, ist er verschwunden – schneller als ein Wimpernschlag.

Habe ich mir das gerade nur eingebildet? Gegen die Sonne betrachtet, hätte der Schatten auch von etwas ganz anderem kommen können. Leider hat mein Freund, eigentlich der aufmerksamere und ornithologisch interessierte von uns beiden, den Vogel nicht gesehen, und ob er nun doch nur eine Fata Morgana war, werde ich deshalb wohl nie erfahren.

Vor zwei Wochen schrieb Daniela Jörger lebensnah über verschobene Termine.

Zum Artikel

Erstellt:
31. Mai 2020, 09:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 44sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.