ZG Raiffeisen mit weniger Umsatz im ersten Halbjahr

Karlsruhe (vo) – Der Gesamtumsatz der ZG-Gruppe ist im ersten Halbjahr um 8,8 Millionen Euro (minus 1,3 Prozent) gesunken– obwohl der Absatz deutlich höher lag als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Noch steht der Mais auf den Feldern in der Region – er leidet jedoch zunehmend unter der anhaltenden Trockenheit. Foto: ZG Raiffeisen

Noch steht der Mais auf den Feldern in der Region – er leidet jedoch zunehmend unter der anhaltenden Trockenheit. Foto: ZG Raiffeisen

Von Jürgen Volz

Die ZG Raiffeisen richtet sich auf schwierige Zeiten ein. Zwar ist das Handels- und Dienstleistungsunternehmen bislang relativ ungeschoren durch die Corona-Krise gekommen, doch mittel- und langfristig warten weitere Herausforderungen, die eine strategische Weiterentwicklung erfordern. Daran lassen die beiden Vorstände Lukas Roßhart und Holger Löbbert keinen Zweifel.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
12. August 2020, 09:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 11sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen