„Wir wollen ein Signal an die Region senden“

Karlsruhe/Baden-Baden (vo) – Die IHK Karlsruhe unterstützt ihre Mitgliedsbetriebe mit der Kampagne „reStart“. Kreative Geschäftsideen sollen den Neustart nach der Corona-Krise erleichtern.

Die IHK Karlsruhe hat bei ihren Serviceangeboten die Digitalisierung ausgebaut. Foto: IHK

© red

Die IHK Karlsruhe hat bei ihren Serviceangeboten die Digitalisierung ausgebaut. Foto: IHK

Von Jürgen Volz

Während die einen mit ihrem Betrieb bereits durchstarten, warten andere noch auf den Neubeginn: Nach dem Lockdown ist die Wirtschaft in weiten Teilen wieder angelaufen. Aber es gibt auch Branchen, die sich damit noch schwertun. Die Industrie- und Handelskammer Karlsruhe begleitet sie mit der Kampagne „reStart“ beim Wiedereinstieg.
„Wir wollen ein Signal an die Region senden“, sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Guido Glania mit Blick auf die Aktion. Als Vertretung und Sprachrohr ihrer Mitglieder unter anderem gegenüber der Politik sieht sich die Organisation in der Verantwortung, den Neustart nach der Pandemie aktiv zu unterstützen. Beratung und Service seien seitens der IHK jetzt noch mehr gefragt, betonte Glania am Dienstagabend in einem Livestream zum sogenannten „reStart“. Das virtuelle Event war als Mutmacher gedacht – mit Beispielen von Unternehmen und Selbstständigen, die besonders kreativ, innovativ und engagiert Prozesse, Dienstleistungen und Produkte coronagemäß angepasst oder umgestellt und dabei teilweise Neuland betreten haben.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Juni 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 45sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen