„Wir müssen die Stimme der Jugend sein“

Karlsruhe (kli) – Der Karlsruher Adrian Klant ist neuer Bundeschef der Schüler-Union. Bildung in Corona-Zeiten ist sein Thema

„Wir sollten die Schulen so lange offen halten, wie es geht“: Adrian Klant, Vorsitzender der Schüler-Union, fordert mehr Politikereinsatz für die Bildung. Foto: Dieter Klink

© kli

„Wir sollten die Schulen so lange offen halten, wie es geht“: Adrian Klant, Vorsitzender der Schüler-Union, fordert mehr Politikereinsatz für die Bildung. Foto: Dieter Klink

Von BT-Redakteur Dieter Klink

Der zweite Abschlussjahrgang, der unter Corona-Bedingungen Prüfungen ablegt, ausgefallener Unterricht, versäumter Lernstoff, Hin und Her mit Inzidenzzahlen, Fern- , Wechsel- und Präsenzunterricht: Schüler und Schülerinnen leiden besonders unter der Corona-Pandemie. Adrian Klant will dafür sorgen, dass ihre Interessen nicht hinten runterfallen. Der Karlsruher ist Bundesvorsitzender der CDU-nahen Schüler-Union (SU).

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.