Schröder und seine schwierigen Verhältnisse

Karlsruhe/Berlin (BNN) – Die SPD und ihre Altkanzler. Das ist alles andere als eine einfache und unkomplizierte Angelegenheit, sondern erweist sich als äußerst schwierig und emotional aufgeladen.

Schröder wird immer mehr zur Reizfigur in seiner Partei. Foto: Christoph Soeder/dpa

Schröder wird immer mehr zur Reizfigur in seiner Partei. Foto: Christoph Soeder/dpa

Von BNN-Redakteur Martin Ferber

Willy Brandt, der als erster SPD-Regierungschef nach dem Zweiten Weltkrieg von 1969 bis 1974 an der Spitze der sozialliberalen Koalition mit der FDP stand, ist eine Legende, längst verklärt, das Maß aller Dinge. Bei seinem Nachfolger Helmut Schmidt (1974 bis 1982) wird es schon schwieriger, er wird zwar geachtet und respektiert, doch die Erinnerung an ihn verblasst, als politisches Vorbild spielt er kaum eine Rolle.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.