Wie ein Känguru durch Karlsruhe springen

Karlsruhe (rap) – Hüpfend, wie ein Känguru, eine Stadt zu entdecken ist außergewöhnlich. BT-Redakteur Christian Rapp hat das im Mai 2016 in Karlsruhe gemacht. Wir haben im Archiv gekramt.

Startschwierigkeiten: Marko König (rechts) eilt BT-Redakteur Christian Rapp zur Hilfe und macht die Laschen zu. Foto: Karlsruhe Tourismus GmbH/Archiv

© Karlsruhe Tourismus

Startschwierigkeiten: Marko König (rechts) eilt BT-Redakteur Christian Rapp zur Hilfe und macht die Laschen zu. Foto: Karlsruhe Tourismus GmbH/Archiv

Von Christian Rapp

Immer wieder treffen mich irritierte Blicke. Zunächst nur einige wenige, am Europaplatz dann immer mehr. Die Leute mustern mich von oben bis unten. Manche schütteln den Kopf, einige rümpfen die Nase, und andere wiederum lachen und zeigen auf mich. Meine Verwandlung von einem 28-jährigen (Stand: Mai 2016) Redaktionsmitglied zu einem Känguru scheint, zumindest an den Reaktionen der Menschen gemessen, vollzogen zu sein. Ich fühle mich wie ein aus dem Stadtgarten entflohenes, in der Karlsruher Innenstadt umherspringendes Känguru. Dabei nehme ich nur an einer Stadtführung auf sogenannten Kangoo Jumps, also Sportschuhen mit Sprungfedern an der Sohle, teil.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.