Alle Artikel zum Thema: Werner Vetter

Werner Vetter
Das druckfrische Jubiläumsbackbuch überreichen Gabriele Gerber, Marion Brommer und Petra Häringer in der Sparkasse Bühl an Matthias Schneider, Selina Herzog und Silvia Hörth (von rechts). Foto: Werner Vetter
Top

Bühl (wv) – Von Springerle bis Limoncello-Herzen: 37 Rezepte für Weihnachtsplätzchen enthält das neue Backbuch des Bühler Frauenbunds. Es erscheint zum 25-jährigen Bestehen der Weihnachtsbackkurse.

Im Rahmen der Nachhaltigkeitstage präsentiert sich der Bezirksimkerverein Bühl der Öffentlichkeit: Vizevorsitzender Gottfried Seiert gewährt Besuchern interessante Einblicke. Foto:  Werner Vetter
Top

Bühl (wv) – Der Bezirksimkerverein hatte die Tore seines Bienenschaugartens in Bühl am Sonntag geöffnet, um über die Bedeutung von Lebensräumen zu informieren.

Mit Leckerem aus Zwetschgen will der Bühler Frauenbund die zwetschgenfestlose Zeit versüßen: Petra Häringer (links) und Gabriele Gerber bei den Vorbereitungen. Foto: Werner Vetter
Top

„Bühl (wv) – „Quetschekuche“ soll in Bühl die Stimmung aufhellen, weil das Zwetschgenfest ausfällt: Der Frauenbund kocht ein und backt für einen Stand in der Schwanenstraße am 11. September.

Bühl (wv) – Gemeinsam durch die Natur streifen: Das war für die Bühler Pfadfinder nun wieder möglich. Der Stamm führte nach langer Pause wieder ein Zeltlager durch.

Bühl (wv) – Helga Liebmann pflegt im Vorgarten und auf der Terrasse mit großer Leidenschaft eine beachtliche Artenvielfalt. Ein ganz besonderes Exemplar ist eine rund zwei Meter hohe Kartoffelpflanze

Bühl (wv) – Die Chorgemeinschaft „Harmonie“ Bühl hat mit dem Konzert „Deutschland singt“ vergangenes Jahr für ein Glanzlicht in der Zwetschgenstadt gesorgt. Das Fazit fällt durchweg positiv aus.

Bühl (wv) – Der Beschluss fällt dem Musikverein „Harmonie“ sehr schwer, doch das Pfingstmusikfest Balzhofen wird erneut abgesagt. Derzeit proben die Musiker zuhause mit prominenten Blasmusikkapellen.

Bühl (wv) – Die Bühler Hemglunkerle und Schwapla haben Schaufensterpuppen als Hästräger „gewonnen“. Diese „Spezial-Narren“ sind im Stadtbild präsent und immun gegen Coronaviren.