Weinjahr fällt in Baden durchwachsen aus

Baden-Baden (vo) – Der Weinjahrgang 2020 bringt Baden 1,1 Millionen Hektoliter Erntemenge ein. Das sind elf Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Immerhin: Die Trauben waren gesund.

Die badischen Weine zeichnen sich in diesem Jahr durch einen fruchtbetonten Charakter aus. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

© dpa-avis

Die badischen Weine zeichnen sich in diesem Jahr durch einen fruchtbetonten Charakter aus. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Von Jürgen Volz

Die Winzer in Baden blicken mit etwas Sorge in die Zukunft. Insbesondere die zunehmende Trockenheit bereitet ihnen Probleme. Deshalb fällt in diesem Jahr die Erntebilanz entsprechend mau aus. Die geschätzte Erntemenge liegt mit 1,1 Millionen Hektolitern elf Prozent unter dem Vorjahreswert und zehn Prozent unter dem langjährigen Mittel.
Die Problematik mit der Wasserknappheit beobachten die Winzer schon seit einigen Jahren, dementsprechend ernst nimmt man das Thema beim Weinbauverband. „In Zukunft müssen wir uns Gedanken über die Bewässerung machen“, sagt Weinbaupräsident Rainer Zeller. In vielen Neuanlagen sind bereits technische Wassersysteme installiert. Allerdings ist dies mit nicht unerheblichen Kosten verbunden.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.