Volltreffer am Schießstand

Baden-Baden (mi) – Janina Hettich aus Lauterbach im Kinzigtal ist die Hoffnungsträgerin im deutschen Biathlon-Team. Nach WM-Silber in der Staffel hofft sie auf weitere Medaillen 2022 bei Olympia.

Janina Hettich ist die beste Schützin im deutschen Biathlon-Team. Foto: Darko Bandic/AP

© AP

Janina Hettich ist die beste Schützin im deutschen Biathlon-Team. Foto: Darko Bandic/AP

Von BT-Redakteur Michael Ihringer

Der Schokokuchen hat geschmeckt – und Appetit auf mehr gemacht. Janina Hettich vom SC Schönwald gehörte geschlechterübergreifend zu den wenigen deutschen Biathleten, die während der Weltmeisterschaft in Pokljuka süße Gefühle entwickelten. Denn vor dem leckeren Kuchenstück hatte sich die 24-Jährige die Silbermedaille einverleibt – dankenswerterweise, weil Schlussläuferin Franziska Preuß in der Frauen-Staffel einen Sahnetag erwischte und das zwischenzeitlich abgeschlagene Quartett mit ihrem Parforceritt in der Loipe doch noch aufs Podest führte.
Nach dem Zieleinlauf der Bayerin jubelten alle vier ausgelassen. Zumal sich der (mediale) Druck nach Tagen voller Einzelfrust doch ziemlich aufgestaut hatte. Und gerade das „Küken“ im Team war durch die Plätze 31 im Sprint und 34 im Verfolger doch etwas verunsichert. „Den Druck macht man sich selbst am meisten. Die Staffelmedaille war unser Ziel über die ganze Saison. Von daher war Silber super.“

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
4. März 2021, 07:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen