Volks- und Raiffeisenbanken steigern Kreditgeschäft

Stuttgart/Baden-Baden (tas) – Die genossenschaftlichen Institute im Südwesten haben sich 2020 insgesamt gut geschlagen. Der Zinsüberschuss schrumpft allerdings weiter.

Die Volks- und Raiffeisenbanken im Land kommen bisher vergleichsweise gut durch die Corona-Krise. Foto: Markus Scholz/dpa

© dpa

Die Volks- und Raiffeisenbanken im Land kommen bisher vergleichsweise gut durch die Corona-Krise. Foto: Markus Scholz/dpa

Von BT-Redakteur Tobias Symanski

Die Volks- und Raiffeisenbanken in Baden-Württemberg haben auch im Corona-Jahr 2020 ein deutliches Wachstum verbucht. Die 159 genossenschaftlichen Institute konnten ihr Kreditgeschäft insgesamt um 6,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 115 Milliarden Euro steigern.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.