Vier neue Regiobuslinien in der Nationalparkregion

Baden-Baden (vn) – Ein zentraler Baustein des Verkehrskonzepts für den Nationalpark Schwarzwald ist in die Tat umgesetzt worden: Eine deutlich bessere ÖPNV-Versorgung.

Letzte Arbeiten an der Haltestelle Nationalparkzentrum Ruhestein: Dort treffen alle neuen Regiobuslinien zusammen. Foto: Volker Neuwald

© vn

Letzte Arbeiten an der Haltestelle Nationalparkzentrum Ruhestein: Dort treffen alle neuen Regiobuslinien zusammen. Foto: Volker Neuwald

Von BT-Redakteur Volker Neuwald

Vier neue Regiobuslinien und weitere neue Zubringerlinien erschließen die Nationalparkregion ab 1. Mai aus allen Himmelsrichtungen. Rund sechs Jahre haben die Planungen gedauert. Jetzt ist ein zentraler Baustein des Verkehrskonzepts für den Nationalpark Schwarzwald in die Tat umgesetzt worden.
Die Regiobusse X45, 100, 200 und 400 verbinden Baden-Baden und Freudenstadt sowie Achern und Baiersbronn mit dem Ruhestein. Dort steht das neue Besucherzentrum. Es wird geöffnet, sobald die Coronabedingungen es zulassen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
30. April 2021, 07:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen