Vier Unfälle gebaut und vier Mal geflüchtet

Karlsruhe (red) – Ein 18-jähriger Fahrer eines Lkw hat hintereinander in Karlsruhe vier Unfälle gebaut - und ist vier Mal einfach weitergefahren. Jetzt ist er seinen Führerschein los.

Gleich drei Autos und ein Schild demolierte der flüchtige Lkw-Fahrer. Symbolfoto: Armin Weigel/dpa

© dpa

Gleich drei Autos und ein Schild demolierte der flüchtige Lkw-Fahrer. Symbolfoto: Armin Weigel/dpa

Insgesamt fielen dem Lkw-Fahrer am Montag gegen 7.30 Uhr drei geparkte Autos sowie der Ständer eines Verkehrszeichens zum Opfer. Allerdings ist das nicht die Bilanz nur einer heftigen Kollision, sondern die Vorfälle trugen sich an verschiedenen Orten in der Südstadt zu.

Die Polizei geht auch davon aus, dass der Fahrer die Unfälle bemerkte, aber dennoch einfach weiterfuhr. Dabei ereilte ihn dann noch weiteres Pech: Zufällig bemerkte eine Polizeistreife den Lkw, als sie einen der Unfälle aufnahm. Die Beamten konnten den 18-Jährigen aufhalten.

Dem Mann wurde der Führerschein abgenommen. Ein Ersatzfahrer der Spedition, für die der Teenager gefahren war, fuhr den Laster weiter. Der Unfallfahrer bekommt nun eine Anzeige wegen Unfallflucht.

Zum Artikel

Erstellt:
20. Oktober 2020, 16:42 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 22sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.