Vier Fragen an: Dr. Michael Blume

Baden-Baden/Stuttgart (marv) –Das BT hat den Beauftragten des Landes gegen Antisemitismus, Dr. Michael Blume, gefragt, welche Gefahr von Rechtsextremen und Verschwörungsdenkern ausgeht.

Der Antisemitismusbeauftragte des Landes, Dr. Michael Blume. Foto: Kai Loges/die arge lola 2019

© Kai Loges / die arge lola

Der Antisemitismusbeauftragte des Landes, Dr. Michael Blume. Foto: Kai Loges/die arge lola 2019

Von Marvin Lauser

Es waren verstörende Bilder, als Trump-Anhänger, Ewiggestrige und Verschwörungsgläubige am Mittwochnachmittag (Ortszeit) das Kapitol in Washington stürmten. Nicht ganz so weit kamen Reichsflaggen schwenkende Rechte, Reichsbürger und selbst ernannte „Corona-Rebellen“ Ende August, als sie versuchten, ins Reichstagsgebäude einzudringen. BT-Redakteur Marvin Lauser hat den Religionswissenschaftler und Antisemitismusbeauftragten des Landes, Michael Blume, der mit „Verschwörungsfragen“ auch einen Podcast zum Thema hat, gefragt, wie gefährlich Verschwörungsglauben für die Demokratie ist.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.