Vielfältiger Einblick in Kunstmarkt

Karlsruhe (kie) – Am Samstag wird der Karlsuher Galerientag in elf Galerien und einigen Projekträumen vor Ort stattfinden, nachdem die Aktion im Januar in den digitalen Raum verlegt worden war.

Elf Galerien und einige Projekträume in der Fächerstadt sind beteiligt. Foto: Uli Deck/dpa

© dpa

Elf Galerien und einige Projekträume in der Fächerstadt sind beteiligt. Foto: Uli Deck/dpa

Von BT-Redakteurin Franziska Kiedaisch

„Es fühlt sich etwas normaler an – trotz Corona“, fasst Rita Burster, Koordinatorin des traditionsreichen Karlsruher Galerientags, die Stimmung im Vorfeld der Veranstaltung zusammen. Am Samstag wird dieser nach pandemiebedingter Verlegung in den digitalen Raum im Januar dieses Jahres wieder in elf Galerien und einigen Projekträumen vor Ort stattfinden. Die Karlsruher Galeristin Burster, die noch eine Dependance in Berlin betreibt, freut sich nun auf die anstehenden Begegnungen: „Wir erwarten relativ viele Besucher“, sagt sie gegenüber dem BT.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.