Großbrand in Malsch: 88-Jähriger vor Haftrichter

Malsch (BT) – Am Dienstagabend ist es in Malsch zu einem Großbrand gekommen. Die Polizei hat einen 88-Jährigen verhaftet und wirft ihm einen versuchten Mord vor.

Bei einem Großbrand in Malsch werden zwei Menschen verletzt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

© Aaron Klewer / Einsatz-Report24

Bei einem Großbrand in Malsch werden zwei Menschen verletzt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Der 88-jährige Deutsche wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe am Mittwochnachmittag dem Haftrichter beim zuständigen Amtsgericht vorgeführt. Dem Beschuldigten werden versuchter Mord und schwere Brandstiftung vorgeworfen, teilte Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
23. März 2021, 23:16 Uhr
Aktualisiert:
24. März 2021, 15:42 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen