„Urlaub daheim“ im Wolf- und Bärenpark Schwarzwald

Bad Rippoldsau (ela) – Neun Braunbären, sechs Wölfe und zwei Luchse führen auf dem zehn Hektar großen Areal des Alternativen Wolf- und Bärenparks Schwarzwald in Bad Rippoldsau ein naturnahes Leben.

Vier Wölfe des fünfköpfigen Rudels. Foto: Alternativer Wolf- und Bärenpark Schwarzwald

© pr

Vier Wölfe des fünfköpfigen Rudels. Foto: Alternativer Wolf- und Bärenpark Schwarzwald

Von Daniela Jörger

Gaia kommt neugierig an den Zaun, vor den Besuchern zeigt sie wenig Scheu. Das ist auch nicht verwunderlich, denn sie wurde in Litauen als Welpe im Wald gefunden, von Menschenhand aufgezogen und anfangs als Haushund gehalten. Doch es kam zu Problemen, denn Gaia ist eine Wölfin – oder zumindest ein Wolfshundmischling. „Der DNA-Test war unklar“, erklärt Sabrina Reimann, Projektleiterin im Alternativen Wolf- und Bärenpark Schwarzwald in Bad Rippoldsau-Schapbach. Der Park besteht seit zehn Jahren und zählt, außer in Corona-Zeiten, jährlich von 80.000 bis 85.000 Besucher.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
7. September 2020, 14:57 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 19sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen