Ungeschminktes Bild einer verwahrlosten Zeit

Baden-Baden (vn) – „Erinnern – Nicht vergessen“, unter diesem Titel veröffentlichte das Badische Tagblatt von Mitte März bis Mitte Mai 1995 eine Artikelserie zum Kriegsende in der Region 50 Jahre zuvor. Daraus entstand im Herbst eine Dokumentation in Buchform. Für diese Fleißarbeit – eine enge Kooperation von Lesern und Zeitung – wurde das BT im Frühjahr 1996 mit dem Lokaljournalistenpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung ausgezeichnet.

Die BT-Dokumentation von 1995 zum Kriegsende in Mittelbaden ist heute noch in Antiquariaten erhältlich. Foto: Neuwald

© vn

Die BT-Dokumentation von 1995 zum Kriegsende in Mittelbaden ist heute noch in Antiquariaten erhältlich. Foto: Neuwald

„Grundgedanke für unsere Serie war von vorneherein, die Zeitzeugen selbst erzählen zu lassen. Wir fanden, dass die Menschen, die den Krieg und seine schlimmen Folgen erleben mussten, ein Recht dazu hatten, ungeschminkt ihre Erlebnisse zu schildern“, schrieb der damalige Chefredakteur Harald Besinger in der Bewerbung für den Lokaljournalistenpreis. „Wie es schien, lagen wir richtig: Viele ältere Menschen waren froh, sich endlich diesen Ballast von der Seele reden zu können. Dadurch gewann die Sache eine Eigendynamik, die uns selbst überraschte: Unsere Aufrufe lösten eine mittelschwere Lawine an Zuschriften aus.“

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
28. April 2020, 06:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 33sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen