Alle Artikel zum Thema: Ulrich Jahn

Ulrich Jahn
Die Äpfel lachen Spaziergänger regelrecht an. Doch das Obst einfach pflücken und mitnehmen, das ist verboten. Foto: Ulrich Jahn/Archiv
Top

Gaggenau (uj) – Mundraub ist Diebstahl. Darauf weist die Gaggenauer Stadtverwaltung hin. Hintergrund ist, dass sich kürzlich eine Ottenauerin darüber beklagte, dass ihr Obst entwendet wurde.

Positiv wird von den Gemeindemitgliedern die Klinkerfassade am Gemeindehaus aufgenommen. Foto: Ulrich Jahn
Top

Gaggenau (uj) – Nicht, wie zunächst erhofft, bereits im Oktober können erste Räume im neuen evangelischen Gemeindehaus genutzt werden. Die Verantwortlichen hoffen jetzt auf Dezember.

Die Jongleure Patrick Opacic und Lars Clauß (von rechts) mit einigen der Workshopteilnehmer. Foto: Ulrich Jahn
Top

Gaggenau (uj) – Es war so eine Art inoffizielle Verlängerung der City-Sause. Auch am Freitag gab es Spiel und Spaß auf dem Marktplatz. Wenn auch ohne umfangreiches Beiprogramm.

Tatjana Zambo bietet im Auftrag der Stadt Schnelltests an, zunächst in ihrer Apotheke, seit Ende März im Foyer der Jahnhalle in Gaggenau. Foto: Nora Strupp/Archiv
Top

Gaggenau (uj) – Einen Großeinsatz bescherte die Corona-Pandemie dem Vorstand des Gaggenauer Seniorenrats. Dessen telefonische Hilfe bei der Anmeldung für Corona-Tests war stark gefragt.

Im katholischen Gemeindehaus in Selbach ist unter anderem der Kindergarten St. Nikolaus beheimatet. Foto: Ulrich Jahn
Top

Gaggenau (uj) – Die katholische Kirchengemeinde Gaggenau-Ottenau will das Gemeindehaus im Stadtteil Selbach, in dem sich auch der Kindergarten befindet, an die Stadt Gaggenau verkaufen.

Der Kettensägenkünstler bearbeitet den Stumpf des einst mächtigen Mammutbaums, der vor einem Jahr gefällt werden musste. Foto: Ulrich Jahn
Top

Loffenau (uj) – Voraussichtlich Ende dieser Woche soll ein Kunstwerk auf dem Friedhof in Loffenau fertig sein. Kettensägenkünstler Andreas Drost kreiert aus einem Baumstumpf betende Hände.

Gernsbach (uj) – Rund 6,1 Millionen Euro investiert die Stadt Gernsbach in die Realschule. Das Gebäude der Schule wird energetisch saniert und somit fit gemacht für die Zukunft.

Am zweiten Verhandlungstag wird im Amtsgericht Gernsbach ein ehemaliger Fußballtrainer zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Foto: Ulrich Jahn
Top

Gernsbach (uj) – Der Vorwurf lautete sexuelle Belästigung einer Minderjährigen. Das Amtsgericht Gernsbach verurteilte wegen dieses Delikts den früheren Trainer einer Mädchenfußballmannschaft.

Gernsbach (uj) – „Bau watch“ steht deutlich auf einem rechteckigen Kasten, der sich im „Wörthgarten“ in Gernsbach befindet. Und der Hinweis, dass damit eine Videoüberwachung des Areals erfolgt.

Vor dem Amtsgericht Gernsbach muss sich ein heute 62-Jähriger verantworten. Vorgeworfen wird ihm sexuelle Belästigung einer 14-Jährigen. Foto: Ulrich Jahn
Top

Gernsbach (uj) – Ein zum Tatzeitpunkt 61-Jähriger soll als ehrenamtlicher Trainer einer Fußballmannschaft für Mädchen eine 14-Jährige sexuell belästigt haben. Er muss sich vor Gericht verantworten.

Forbach (uj) – Rund 20 Jahre lebte Katharina Vogt im Forbacher Ortsteil Gausbach. Jetzt ist die 52-Jährige unter die Autoren gegangen und hat ein Buch mit dem Titel „Gruppe D“ veröffentlicht.

Gaggenau (uj) – Gaggenauer Polleritis ohne Ende? Lange schien es so. Die Poller auf dem Bahnhofplatz waren mehrere Monate außer Betrieb. Am Donnerstag war eine Fachfirma im Einsatz.

Loffenau (uj) – Vor 15 Jahren, im Jahr 2006, war der damals neue Kunstrasen auf dem Großspielfeld in Loffenau das Nonplusultra. Inzwischen ist er verschlissen. Ein moderner Kunstrasen muss her.

Das ausgediente Feuerwehrfahrzeug ist das Spielmobil des Vereins Kindgenau. Zuletzt war es im Oktober 2019 im Einsatz. Foto: Manfred Mayer/Archiv
Top

Gaggenau (uj) – Ende der Zwangspause: Der Verein Kindgenau Gaggenau setzt ab 9. August wieder das Spielmobil ein. Montags bis donnerstags steht es in den Stadtteilen, freitags auf dem Marktplatz.

Der Bereich vor dem Kiosk im Waldseebad soll mit Rasen eingesät werden. Das feuchte Wetter macht aber einen Strich durch die Rechnung. Foto: Ulrich Jahn
Top

Gaggenau (uj) – Das Waldseebad Gaggenau wird erst im nächsten Jahr öffnen. Grund ist die schlechte Witterung. Die Liegeflächen versinken im Matsch. Rollrasen kann dort vorerst nicht verlegt werden.

Forbach (uj) – In Forbach gibt es in den Sommerferien wieder ein Ferienprogramm. Am 3. August startet das Forbi-Programm. In diesem Jahr sind acht Veranstaltungen vorgesehen.

Gaggenau (uj) – Ein Stromausfall ereignete sich am Mittwoch gegen 21.15 Uhr in Gaggenau. Gegen 1 Uhr waren nach Angaben der Stadtwerke Gaggenau alle Haushalte wieder mit Strom versorgt.

Sieben der zehn Abschnitte des Querstollens am Kurpark sind inzwischen betoniert. Foto: Lukas Gangl/Archiv
Top

Gernsbach (uj) – Die Sicherheit im Gernsbacher Tunnel wird verbessert. Aktuell werden in die Röhre vier weitere Rettungstreppenhäuser eingebaut. Der Rohbau soll im Herbst fertig sein.

Seit Anfang dieser Woche „leider geschlossen“, wie es auf dem Plakat heißt: Der Klier-Friseursalon im Murgtal-Center Gaggenau. Foto: Ulrich Jahn
Top

Gaggenau (uj) – Der Rückzug kam für viele überraschend. Seit Anfang dieser Woche gibt es im Murgtal-Center Gaggenau keinen Friseur mehr. Die Kette „Klier“ hat ihren Salon geschlossen.

Am Nachmittag des Pfingstmontags gibt es keine Vermüllung im Gaggenauer Murgpark. Foto: Lukas Gangl
Top

Gaggenau (uj) – Mehr Mülleimer, deren tägliche Leerung – das Müllkonzept der Stadt Gaggenau zu Pfingsten scheint aufgegangen zu sein. Großen Anteil hatten Bauhof-Mitarbeiter.

Ab 1. Juni werden die Notdienste neu organisiert. Nicht immer hat eine Apotheke aus dem Murgtal Dienst. Foto: Ulrich Jahn
Top

Gaggenau (uj) – Kunden, die einen Apothekennotdienst benötigen, müssen ab 1. Juni möglicherweise weitere Wege zurücklegen. Der Notdienst wird neu organisiert. Grund ist das Apothekensterben.

Gaggenau/Weisenbach (uj/mm) – Sowohl in den Gaggenauer Schwimmbädern Kuppelsteinbad Ottenau und Bernsteinbad Sulzbach als auch im Latschigbad Weisenbach könnte die Badesaison beginnen.

Atemberaubende Aussichten, naturnahe Landschaften, zertifizierte Wanderwege – das bietet das Murgtal. Foto: Zweckverband Im Tal der Murg
Top

Gaggenau (uj) – Der Zweckverband „Im Tal der Murg“ übergibt das operative Geschäft an den Eigenbetrieb Baiersbronn Touristik. Ein entsprechender Beschluss soll am 17. Mai gefasst werden.

Trauriges Bild an Ostern: Volle Abfalleimer und Müll im Murgpark. Foto: Lukas Gangl/Archiv
Top

Gaggenau (uj) – Superwetter und viele Menschen in Gaggenau unterwegs. Das war an Ostern. Und hatte viel Müll auf den Straßen zur Folge. An Pfingsten sollen sich die Müllberge nicht wiederholen.

Das neue Waldseebad öffnet eventuell in rund zwei Monaten seine Pforten. Foto: Willi Walter
Top

Gaggenau (uj) – Die Gaggenauer Stadtverwaltung hofft, das Waldseebad im Frühsommer eröffnen zu können. Wie der Badebetrieb unter Corona-Bedingungen geregelt werden kann, steht noch nicht fest.

Bauplätze für zwölf Doppel- und 25 Einzelhäuser entstehen in diesem Bereich der „Heil“. Foto: Willi Walter
Top

Gaggenau (uj) – Die Erschließungsarbeiten am Baugebiet „Heil II, Teilabschnitt 6“ gehen voran. Voraussichtlich nach den Sommerferien kann mit den privaten Bauvorhaben begonnen werden.

Gaggenau (uj) – Von 6 bis 21 Uhr gilt in weiten Teilen der Innenstadt von Gaggenau eine Maskenpflicht. Am Dienstag wurde diese unter anderem in der Innenstadt weitestgehend eingehalten.

Würden den Sportplatz gerne mit ihren Kindern und Hunden weiter nutzen: Mütter aus Selbach. Foto: Ulrich Jahn
Top

Gaggenau (uj) – In Selbach sind mehrere Mütter verärgert. Mit ihren Kindern nutzten sie den Sportplatz gemeinsam mit Kindern und Hunden. Seit einiger Zeit ist der Zutritt mittels Zaun gesperrt.

Gaggenau (uj) – Auch in diesem Jahr wird es in Gaggenau keinen Maimarkt geben. Der Krisenstab der Stadtverwaltung hat dies wegen der Corona-Zahlen festgelegt.

Kein schöner Anblick: Überquellende Mülleimer im Murgpark Gaggenau. Foto: Lukas Gangl
Top

Gaggenau (uj) – Das sommerliche Wetter an Ostern lockte viele Menschen ins Freie. So auch in Gaggenau. Und die Besucher hinterließen jede Menge Müll. Zahlreiche Abfalleimer waren überfüllt.

Mehr Leben, wenn auch keinen Massenandrang erhoffen sich die Verantwortlichen der Stadt mit dem „Gaggenauer Modell“ auch in der Fußgängerzone. Foto: Ulrich Jahn
Top

Gaggenau (uj) – Nach einem Corona-Test einkaufen. Das ist, vereinfacht dargestellt, das Prinzip des „Gaggenauer Modells“, das Christof Florus am Freitag vorstellte. Wann es startet, ist offen.

Gaggenau (uj) – Im Gaggenauer Stadtteil Michelbach gibt es Streit um ein geplantes Baugebiet. Offen ist, ob im Gebiet „Steinäcker“ zunächst eine kleine oder gleich eine große Lösung umgesetzt wird.

Loffenau (uj) – In Loffenau wird es in Sachen Breitbandausbau vorerst vermutlich keine Kooperation mit dem Landkreis geben. Der Gemeinderat soll darüber in seiner nächsten Sitzung entscheiden.

Loffenau (uj) – Verwundert zeigten sich Gemeinderäte in Loffenau. Auf der L564 gilt Tempo 50. Wegen Krötenwanderungen war diese Begrenzung früher nur in den Abend- und Nachtstunden angeordnet.

Gernsbach (uj) – Der Sportverein Staufenberg startet ein Großprojekt. Am Mittwoch ist der erste Spatenstich für den Bau eines neuen Clubhauses. Auch eine Wanderhütte entsteht in dem Gebäudekomplex.

Gaggenau/Baden-Baden (uj) – Die Sparkasse will sich in ihrem Hochhaus auf das Erdgeschoss konzentrieren. In den Obergeschossen könnten Wohnungen entstehen.

Gaggenau (uj) – „Entsetzt“ zeigen sich Anwohner der Siedlung Ottenau darüber, dass das Regierungspräsidium Pläne weiter verfolgt, den Parkplatz an der B462 unterhalb des Amalienbergs zu erweitern.

Die Renovierung des Pfarrhauses St. Laurentius ist abgeschlossen. Wann mit dem zweiten Bauabschnitt (Sanierung der Mauer rechts und Arbeiten im Pfarrgarten) begonnen werden kann, steht noch nicht fest. Foto: Elke Rohwer
Top

Gaggenau (er/uj) – Länger als gedacht dauerte die Renovierung des Pfarrhauses Bad Rotenfels. Eine falsche Zusammensetzung des Putzes sorgte dafür, dass dieser nochmals erneuert werden musste.

Feiert am Freitag ihren 80. Geburtstag: Ada Mutti, viele Jahre Chefin des Gaggenauer Restaurants „Waldseebad“. Foto: Ulrich Jahn
Top

Gaggenau (uj) – Sie ist die gute Seele des Restaurants Waldseebad in Gaggenau, „Mama“ Ada Mutti. Am Freitag feiert die langjährige Chefin des Restaurants ihren 80. Geburtstag in kleinem Rahmen.