Ulmer Coach mit SVS-Vergangenheit

Ulm (mi) – Der Ulmer Trainer Fabian Ernst verbrachte seine Fußball-Jugendzeit beim SV Sinzheim: Schon von daher bezieht das Landesliga-Derby seinen Reiz.

Eine schwere Aufgabe steht Philipp Schnurr (links) und dem SV Ulm gegen den Tabellenzweiten bevor. Foto: Frank Seiter

© Toto

Eine schwere Aufgabe steht Philipp Schnurr (links) und dem SV Ulm gegen den Tabellenzweiten bevor. Foto: Frank Seiter

Von BT-Redakteur Michael Ihringer

Die Erinnerung ist noch präsent, Fabian Ernst muss beim Rückblick nicht lange überlegen. „Ab der C-Jugend habe ich in Sinzheim gespielt und später zehn Jahre bei den Senioren.“ Von daher hat der Trainer des SV Ulm natürlich auch noch zarte Bande zu „einigen Verantwortlichen dort, die ich kenne“. Zum Freundschaftsspiel wird der Landesliga-Auftritt gegen den Tabellenzweiten dennoch garantiert nicht, zu viel steht für beide Vereine auf dem Spiel.
Der SVU, der bislang ein Spiel weniger bestritten hat, ist noch nicht hundertprozentig in der neuen Spielzeit angekommen, auch wenn wohl alle Beteiligten nach Saisonende mit dem 14. Rang leben könnten. In Ulm weiß man, wo man vor der Abbruch-Saison herkam, nur der Klassenerhalt zählt demnach. „Wir wollen aber schon noch ein bisschen in der Tabelle klettern“, verdeutlicht Ernst, dass er sich eine Steigerung in einigen Bereichen nicht nur erhofft, sondern auch erwartet.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Oktober 2021, 08:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 24sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte