Trotz Pandemie offen: Urban Art Gallery Mannheim

Mannheim (marv) – Die kostenlose Ausstellung „Stadt.Wand.Kunst. – Open Urban Art Gallery Mannheim“ bietet aktuell eine der wenigen Möglichkeiten, coronakonform analoge Kunstwerke zu betrachten.

Klassische Kunst trifft auf Street-Art: „The Modern Thinker“ des Moskauer Künstlers Dimitri Aske ist von Auguste Rodins Skulptur „Der Denker“ inspiriert. Foto: Manuel Wagner/Stadt.Wand.Kunst.

© pr

Klassische Kunst trifft auf Street-Art: „The Modern Thinker“ des Moskauer Künstlers Dimitri Aske ist von Auguste Rodins Skulptur „Der Denker“ inspiriert. Foto: Manuel Wagner/Stadt.Wand.Kunst.

Von Marvin Lauser

Stadt.Wand.Kunst – Open Urban Art Gallery Mannheim“ ist ein kostenloses und jederzeit begehbares Museum. Nicht klassisch in einem Gebäude untergebracht, sondern eine über die ganze Stadt verteilte Ansammlung sogenannter Murals – künstlerisch verzierter Hauswände. Seit 2013 lädt das vom Kulturzentrum Alte Feuerwache initiierte Projekt nationale und internationale Street-Art-Künstler zum großflächigen Gestalten grauer Hauswände in die Quadratestadt ein. „Meist haben die ausgewählten Künstler einen Graffiti-Hintergrund“, erklärt Katharina Tremmel, Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Alten Feuerwache bei einer Führung.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.