„Toni Erdmann“ am Staatstheater: Nackedei als neue Challenge

Karlsruhe (cl) – Das Badische Staatstheater feiert Saisonauftakt mit einer turbulenten Bühnenfassung von Maren Ades Erfolgsfilm „Toni Erdmann“: Die Businesswelt landet im Ufo auf dem Theater.

Als der Hund stirbt, hat der Vater Zeit für die Tochter: Timo Tank in der Rolle von „Toni Erdmann“ am Badischen Staatstheater Karlsruhe mit seinem toten Willi.  Foto: Felix Grünschloss

© pr

Als der Hund stirbt, hat der Vater Zeit für die Tochter: Timo Tank in der Rolle von „Toni Erdmann“ am Badischen Staatstheater Karlsruhe mit seinem toten Willi. Foto: Felix Grünschloss

Von BT-Redakteurin Christiane Lenhardt

Der Musiklehrer in Rente mit ausgeprägtem Hang zum Scherzen ist in Maren Ades sorgsam inszeniertem Vater-Tochter-Drama „Toni Erdmann“ mit dem österreichischen Schauspieler Peter Simonischek samt hässlichem Überbiss und Zottelhaar längst zu einer Buffofigur der jüngeren Kinogeschichte geworden. Als Gegenpol reüssierte Sandra Hüller in der Rolle der extrem fokussierten Tochter, die in einer aalglatt durchorganisierten Business-Welt ganz oben mitmischen will.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
21. September 2021, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
20. September 2021, 22:33 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte