Alle Artikel zum Thema: Tiere und Tierwelt

Tiere und Tierwelt
Ein Rhesus-Affe mit zwei Implantaten, aufgenommen 2016 in der Tierhaltung im Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik.Foto: Marijan Murat/dpa
Top

Baden-Baden/Berlin (naf) – Das Thema Tierversuche löst nicht nur Diskussionen in der Wissenschaft aus – auch die Parteien positionieren sich unterschiedlich.

Rastatt (sb) – Nach mehr als einem Jahr Corona-Pause darf der Zirkus Bely in seinem Rastatter Winterquartier wieder Vorstellungen geben. Das Premierenpublikum zeigt sich begeistert vom Programm.

Gernsbach/Enzklösterle (sazo) – Der Bannwald Bärlochkar zählt für Schwarzwald-Guide Petra Jung zu den ganz besonderen Orten, „weil man hier in die Geheimnisse des Waldes eintauchen kann“.

Rastatt (ema) – Ungeachtet der Ankündigung des Landratsamts, gegen die Vogelauffangstation Fingermann einen befristeten Aufnahmestopp bis Ende September zu verhängen, läuft der Betrieb weiter.

Rastatt (waa) – Im Niederbühler Wald wurde am Sonntag eine Bartagame gefunden. Nach der herausfordernden Suche nach einer Unterbringung befindet sich der Exot jetzt im Tierheim Baden-Baden.

Alles im Blick: Kater Peter sitzt Stunden auf seinem Kratzbaum, um die gefiederten Tiere zu beobachten. Foto: Maria Frank
Top

Bühl (sga) – Maria und Josef Frank haben ein paar gefiederte „Haus-Tiere“: Rund zwei Dutzend Alpensegler nisten bei ihnen am Haus in Bühl. Laut einem Biologen sind das 30 Prozent des Bühler Bestands.

Einen mobilen Hühnerstall mit viel Technik hat Pascal Uhrig selbst gebaut. Rund 80 Legehennen und vier Hähne sind der Stolz des Hobbybauern und seiner Familie. Foto: Kerstin Bausch
Top

Rastatt (kba) – Der Hobbylandwirt Pascal Uhrig in Ottersdorf macht seine Hühner mittels eines fahrbaren Stalls mobil. Kräuter und Gräser sind Aromageber fürs Frühstücksei.

Nutrias gehören zu den sogenannten invasiven Arten und verdrängen einheimische Tiere aus deren Lebensräumen. Foto: Sandra Müller/Stadt Gaggenau
Top

Gaggenau (BT/tom) – Mit Schildern und einem kniehohen Zaun will die Stadt der Nutria-Plage Einhalt gebieten. Darüber hinaus appelliert sie an die Bürger, das Füttern der Tiere zu unterlassen.

Elefantenkuh Nanda ist tot. Sie war geschätzt 54 Jahre alt oder älter. Foto: Timo Deible/Zoo Karlsruhe/dpa
Top

Karlsruhe (fh) – Die Elefantenkuh Nanda ist im Karlsruher Zoo gestorben. Das hochbetagte Tier hatte Nierenversagen und wurde laut Zoodirektor Matthias Reinschmidt nun von ihrem Leiden erlöst.

Baden-Baden (sga) – Wenn ein Vierbeiner zum besten Freund wird: In der Kurstadt freuen sich Familien während Corona über tierischen Beistand. Von einem Hundeboom kann dennoch nicht gesprochen werden.

Baiersbronn (mon) – Der Bürgermeister aus Baiersbronn, Michael Ruf, spricht von einem respektvollen Umgang mit Tieren. Ein neuer Schlachtanhänger ermöglicht eine hofnahe Schlachtung.

Die meiste Zeit verbringt der Vogel in der Luft. Foto: Lukas Thiess
Top

Bühl (sga) – Der neue Rückzugsort für den Alpensegler ist am Neubau der Sparkasse in Bühl angebracht worden. Oberbürgermeister Hubert Schnurr freut sich über vier weitere Brutkästen.

Das am meisten vorkommende Tier ist Menschen nicht so willkommen: Schnakenlarven. Foto: Rainer Deible
Top

Elchesheim-Illingen (yd) – Die heftigen Regenfälle haben in diesem Sommer viele Wasserlöcher entstehen lassen. Naturfotograf Rainer Deible aus Illingen hält das rege Leben darin mit der Kamera fest.

Gernsbach (ueb) – Wissen, wie der Hase läuft: Das können Familien von sich behaupten, die beim Familientag auf dem Kaltenbronn dabei waren.

Im Einsatz für die Wildtiere: Nach Auffassung des Landratsamts werden Pierre und Kevin Fingermann vielen gesetzlichen Vorschriften in ihrer Auffangstation nicht gerecht. Foto: Archiv
Top

Rastatt (ema) – Das Landratsamt verteidigt den befristeten Aufnahmestopp in der Wildvogelstation Fingermann wegen Gesetzesverstößen. Die Behördenvertreter meinen, die Betreiber seien überfordert.

Baden-Baden (BT) – Die Feuerwehr in Baden-Baden hatte in der vergangenen Woche am Solmssee alle Hände voll zu tun: Junge Enten hielten dort die Einsatzkräfte auf Trab.

Suchbild mit Störchen: In Stollhofen sind zahlreiche Vögel und Nester auf relativ engem Raum zu finden. Foto: Bernhard Margull
Top

Rheinmünster (fvo) – Die Klagen von Anwohnern über die Storchen-Ansiedlungen in Stollhofen nehmen zu. Neben dem Krach stört viele der Gestank durch den Kot. Aktuell gibt es bereits elf Paare im Ort.

Zunächst wenig beeindruckt zeigen sich die Wasservögel vom Einsatz der Polizei. Sie können aber schließlich eingefangen werden. Foto: Polizeipräsidium Offenburg
Top

Rheinmünster (BT) – Eine Schwanenfamilie hat es sich auf der K3761 bei Schiftung gemütlich gemacht. Eine Polizeistreife wollte die Tiere in Sicherheit bringen, was allerdings zunächst misslang.

Momentaufnahmen aus dem Alltag der BT-Redakteure sind unter der Rubrik „Lebensnah“ zu finden. Grafik: stock.adobe.com/Badisches Tagblatt
Top

Baden-Baden (fde) – Es sind die kleinen Momentaufnahmen des Lebens: Kurioses, Schönes, Ärgerliches. „Lebensnah“ schreibt Dennis Schmidt über einen tierischen Neuzugang in der Nachbarschaft.

Mithilfe der Drehleiter können Feuerwehrleute und Kevin Fingermann die beiden Jungstörche aus dem Nest holen. Foto: pr
Top

Rastatt (ema) – Feuerwehrleute und die Vogelschützer Kevin und Pierre Fingermann haben zwei Jungstörche gerettet, nachdem ein Nest auf einem Strommast in Plittersdorf in Brand geraten war.

Mit Herzblut dabei: Verena, Kevin und Pierre Fingermann (von links) ziehen derzeit zwei kleine Schwäne auf. Foto: Sabine Wenzke
Top

Rastatt (sawe) – Die „Wildvogelauffangstation Fingermann“ kann ihre Tätigkeit nun als eingetragener Verein fortführen. Behördliche Auflagen sorgen aber weiterhin für Verdruss.

Durmersheim (HH) – Eigenartige Haufen in der Nähe des Rottlichwalds: Sie sind ein Idyll für Eidechsen, geschaffen als Ausgleichsmaßnahme für Eingriffe in die Natur, die an anderer Stelle erfolgten.

Terai ist fast ein Jahr alt und derzeit oft auf Entdeckungstour in seiner neuen Anlage. Foto: Maike Franzen/Zoo Karlsruhe
Top

Karlsruhe (BT) – Jeden ersten Samstag im Monat präsentiert das BT mit dem Zoo Karlsruhe ein Zootier. Unter der Rubrik „Im Zoo zu Hause“ lernen Kinder im Juni den Roten Panda Terai kennen.

Au am Rhein (HH) – Womit sich Gemeinderäte so beschäftigen müssen, das sorgte in Au am Rhein jetzt für Belustigung: Die Kommunale Polizeiverordnung wurde neu gefasst.

Bevor die Zitzen-Gummis über die Milchzitzen gesteckt werden, reinigen Carolin Wehrstedt und Tochter Mia mit einem warmen feuchten Tuch die Euter der Kühe. Foto: Frank Vetter
Top

Rastatt (fuv) – Bei Hobby-Bauer Mario Müller und seiner Familie in Plittersdorf kann man Rohmilch von eigenen Kühen kaufen. Im Ried ist eine Wiederbelebung dörflicher Landwirtschaft zu beobachten.

Iffezheim (mak) – Ein spezielles Bauwerk leitet den Rheinniederungskanal unter den Sandbach. Doch im Einlaufbereich herrscht eine starke Strömung, die zur tödlichen Falle für junge Wasservögel wird.

Bühl/Rastatt (BT) – Mehrere Wildunfälle, die sich am Dienstagabend in den Bereichen der Polizeireviere Achern/Oberkrich, Bühl und Rastatt ereigneten, zeigen erneut die Gefahren des Wildwechsels.

Erwischt: Wenn es in der oberen Etage nichts mehr zu futtern gibt ...   Foto: Claudia Strack
Top

Baden-Baden (sga) – In Baden-Baden sorgt ein Eichhörnchen für Heiterkeit, das von Balkon zu Balkon springt. Klar wird: Eine Leserin und eine BT-Redakteurin teilen sich den wandernden Nager.

Mit Peilsender ausgestattet: Mit dem kleinen Gerät auf dem Rücken wurden die Tiere im vergangenen Jahr in die Freiheit entlassen. Foto: pr
Top

Baden-Baden (BT) – Ein Jungstorch aus Oos, der mit einem Peilsender ausgestattet war, ist wieder wohlbehalten nach Mittelbaden zurückgekehrt. Den Winter über war er in Spanien.

Diese Orchideenart, das Helm-Knabenkraut, wächst auf der Wiese. Foto: Franziska Kiedaisch
Top

Hügelsheim (kie) – Auf einer Wiese schlängeln sich Reifenspuren kurvenreich über ein geschütztes Flora-Fauna-Habitat. Ein Hügelsheimer Landwirt mahnt zu mehr Rücksicht auf die Natur.

Gernsbach (stj) – Die mangelhafte Umsetzung der Amphibienschutzmaßnahmen auf dem ehemaligen Pfleiderer-Areal sorgt jetzt erneut für Verzögerungen.

Baden-Baden/Bühl (cn) – Das Weitenunger Ehepaar Sybille Wittenberg-Merkel und Werner Merkel hat im Steinbacher „Bollgraben“ drei ausgesetzte Kaninchen gefunden. Jetzt kümmern sie sich um die Tiere.

Alte Reben, neue Ordnung: Biowinzer Guido Seyerle und Susanne Panther (Stadt Bühl) stellen das Pionierprojekt im Oberen Danngraben vor. An dieser Stelle käme Weidefläche für Zwergschafe. Foto: Vollmer
Top

Bühl (fvo) – Ein Pilot-Projekt im „Oberen Danngraben“ in Kappelwindeck setzt auf natürlichen Nährstoffkreislauf – und zehn Ouessant-Schafe. Die Tiere helfen bei der Produktion von Biowein.

Spaziergänger können das Brutgeschehen durch die Beobachtungswand verfolgen. Foto: Hugo Butz
Top

Rastatt (ema) – Im Zuge der Renaturierung auf dem Gelände des früheren Kieswerks Peter lassen sich auf dem Wörthfeldsee Flussseeschwalben auf der neu gestalteten Kiesinsel beobachten.

Baden-Baden (cn) – Die Wiesen- und Insekten-Rallye des Naturparks Mitte/Nord lässt Erwachsene und Kinder Tiere und Pflanzen rund um Steinbach entdecken. Warm, sonnig, windstill sollte es dabei sein.