Tiefe Bodenschichten weiterhin sehr trocken

Offenbach/Leipzig – Hat es ausreichend geregnet, um über die Sommermonate zu kommen? Oder droht nach 2018 und 2019 erneut eine Trockenzeit? Fragen, die nicht nur die Landwirte umtreiben.

Ausgetrockneter Acker im April 2019: Gibt es in diesem Jahr ähnliche Bilder? Foto: Stratenschulte/dpa/Archiv

© dpa

Ausgetrockneter Acker im April 2019: Gibt es in diesem Jahr ähnliche Bilder? Foto: Stratenschulte/dpa/Archiv

Von Volker Neuwald

Wer heute für die nächsten Monate Antworten geben will, könnte auch Kaffeesatz lesen. Die leistungsfähigsten Computer der Wetterfrösche errechnen Prognosen für zehn Tage, allerdings mit kontinuierlich abfallender Qualität. „Je weiter wir in die Zukunft schauen wollen, desto schwieriger werden verlässliche Aussagen“, räumt der Deutsche Wetterdienst (DWD) ein. Statt in die Zukunft lohnt sich vielmehr ein „Blick“ in den Boden. Der DWD nutzt dafür Daten des Dürremonitors des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UWZ) in Leipzig.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
26. März 2020, 08:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen