Alle Artikel zum Thema: Theater Baden-Baden

Theater Baden-Baden
Sänger Tony Marshall muss sein Konzert in Baden-Baden krankheitsbedingt kurzfristig absagen. Foto: Uli Deck/dpa/Archiv
Top

Baden-Baden (BT/dpa) – Sänger Tony Marshall hat sein für diesen Samstag geplantes Konzert in Baden-Baden abgesagt. Der 84-Jährige musste sich einer Notoperation in unterziehen.mehr...

„Mein letzter Traum“: Unter diesem Motto steht das Zusatzkonzert von Tony Marshall und seinen Söhnen Marc (links) und Pascal im Theater Baden-Baden. Foto: Steven Haberland
Top

Baden-Baden (BNN) – Die Fans von Tony Marshall fragen sich, ob der Entertainer seine Karriere beendet. Anlass für die Spekulationen ist sein Gesundheitszustand. Am Samstag gibt er aber ein Konzert.

Das Lampenfieber steigt: Tony Marshall mit seinen Söhnen Marc (Mitte) und Pascal sowie dem Pianisten René Krömer bei einer Probe im historischen Malersaal des Hotels Maison Messmer. Foto: Steven Haberland/pr
Top

Baden-Baden (BNN) – Eine über 60-jährige Karriere als Sänger wird in einem Konzertprogramm in Baden-Baden zusammengefasst: Tony Marshall singt mit seinen beiden Söhnen „Lieder seines Lebens“.

Appell an die Vorsicht: Während einige Theater noch an der Maskenpflicht festhalten, bauen andere auf die Vernunft ihrer Gäste. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
Top

Karlsruhe (BNN) – Zwischen Lust und Vernunft: Die wenigsten Kultureinrichtungen nehmen Abschied von der Maske, obwohl sie dürften.

Es sollte ein besonderer Abend werden: Entertainer Tony Marshall (Mitte) wollte mit seinen Söhnen Pascal (links) und Mark „Lieder seines Lebens“ singen. Das Konzert fällt aus. weil der Sänger positiv getestet wurde. Foto: Steven Haberland
Top

Baden-Baden (kam) – Mit seinen Söhnen Marc und Pascal wollte Tony Marshall in Baden-Baden „Lieder seines Lebens“ singen. Daraus wird nichts: Der Sänger ist erneut positiv auf Corona getestet worden.mehr...

Stück mit Abstand: Am Theater Baden-Baden steht am Samstag „Die Suche nach dem verlorenen Musical“ auf dem Spielplan.  Foto: Jochen Klenk
Top

Baden-Baden (cl) – Irgendwie spielfähig bleiben, lautet momentan die Devise an den Theatern in der Region. Mit der Omikron-Welle häufen sich Absagen wegen Corona-Fällen. Gibt es Notfallpläne?

Künstliche Welt als Teil der Geschichte: In „Der goldne Topf“ geht es um die Flucht in Fantasiewelten, am Theater Baden-Baden inszeniert mit VR-Technik. Foto: Jochen Klenk
Top

Baden-Baden (BNN) – Die Bühne erweitert sich ins Digitale: Schon vor den Theaterschließungen wegen Corona haben Aufführungen mit „Virtual Reality“ experimentiert - ein Trend, der sich verstärkt hat.

Eingespieltes Team: Seit September 2012 stehen Mattes Herre (links) als Mephisto und Sebastian Mirow als Faust immer wieder in Goethes Klassiker auf der Bühne des Theaters Baden-Baden. Nun steht die letzte Wiederaufnahme an. Foto: Jochen Klenk
Top

Baden-Baden (BNN) – m Theater Baden-Baden geht Goethes „Faust“ ins zehnte Jahr. Die Hauptdarsteller Sebastian Mirow und Mattes Herre erklären, warum sie das Stück immer noch mit Begeisterung spielen.

Freuen sich auf die Schüler: Birga Ipsen und Isabell Dachsteiner (rechts). Foto: Sarah Gallenberger
Top

Baden-Baden (sga) – Die Veranstaltungsreihe „Fit fürs Abi“ findet dieses Jahr zum 13. Mal im Theater Baden-Baden statt. Dabei geht es laut den Verantwortlichen auch um die Emotionalität der Stücke.

In der „Comedie-française“ in Paris ist Molière mit einer Büste stets präsent: Im deutschsprachigen Theater wird der Jubilar coronabedingt nur teilweise aufgeführt.  Foto: Bertrand Guay/AFP
Top

Baden-Baden (cl) – Bühnenreif oder reif fürs Museum? Der 400. Geburtstag des französischen Komödiendichters Molière jährt sich am heutigen Samstag. Das BT fragt nach, wie modern der Klassiker ist.

Attraktives Bühnenbild: Das Theater hat für die Inszenierung von „Harold und Maude“ eine aufwändig gefertigte Kulisse produzieren lassen. Bislang übernehmen die Werkstätten des SWR den Deko-Bau.  Foto: Jochen Klenk
Top

Baden-Baden (BNN) – Die angekündigte Schließung der Werkstätten des SWR trifft die städtische Bühne in Baden-Baden hart. Auch die Zukunft des Fundus ist derzeit noch ungewiss.

Sparmaßnahmen: Der SWR will eine seiner „Tatort“-Reihen fremdvergeben und alle seine Werkstätten schließen. Foto: Sebastian Gollnow/dpa
Top

Stuttgart/Baden-Baden (BNN) – Der Südwestrundfunk (SWR) fährt künftig Sparkurs: Der Sender will ab Mitte 2023 eine seiner „Tatort“-Reihen fremdvergeben und alle seine Werkstätten schließen.

In Blau getaucht: Aktion für und mit Unicef am Tag der Kinderrechte 2021 vor dem Theater in Baden-Baden mit Oberbürgermeisterin Margret Mergen (rechts). Foto: Ursula Grass
Top

Karlsruhe (kli) – Vor 75 Jahren, am 11. Dezember 1946, wurde Unicef gegründet. Das UN-Hilfswerk setzt sich seitdem für Kinder und deren Rechte ein – weltweit und auch in der Region.

Regisseur Thomas Höhne (links) und Schauspieler Oliver Jacobs im Bühnenbild. Foto: Nico Fricke
Top

Baden-Baden (nof) – Freundschaft und Zusammenhalt stehen im Fokus des Weihnachtsmärchens am Theater Baden-Baden. Thomas Höhne inszeniert „Die Bremer Stadtmusikanten“ – mit Querverweisen zur Pandemie.

Das Festspielhaus Baden-Baden wird zunächst weiter auf 3G setzen, schließt eine 2G-Regelung in Zukunft aber nicht aus. Foto: Uli Deck/dpa
Top

Baden-Baden (rud) – Veranstalter in Baden-Württemberg können zwischen 2-G- und 3-G-Regel entscheiden. Das Festspielhaus und das Theater in Baden-Baden setzen vorerst noch auf die 3-G-Regel.

Ihnen gelingt die Balance zwischen überbordender Komik und stillen, nachdenklichen Momenten: Rosalinde Renn als Maude und Lukas-Samuel Juranek als Harold. Foto: Jochen Klenk/Theater Baden-Baden
Top

Baden-Baden (weit) – Jenke Nordalm inszeniert das Schauspiel „Harold and Maude“ am Theater Baden-Baden. Sie setzt auf Timing, rasante Wechsel und bis zum Slapstick gesteigerte körperbetonte Komik.

Berührende Liebesgeschichte: Alessandra Ferri und Carsten Jung im Béjart-Tanzstück „LHeure Exquise“ im Theater Baden-Baden.  Foto: Kiran West
Top

Baden-Baden (cl) – Mit poetischer Endzeitstimmung in den Tanzherbst: John Neumeiers Baden-Badener Festival startet mit seinem „Tod in Venedig“ und Béjarts Zwei-Personen-Stück „L’Heure Exquise“.

Bereiten die „Konferenz der Tiere“ vor (von links): Soojin Oh, Johanna Steinfelder und Isabell Dachsteiner.  Foto: Ulrich Philipp
Top

Baden-Baden (up) – Eine silberne Haifischflosse als Hut, ein Rucksack als Schneckenhaus: Das Theater präsentiert eine ganz eigene Bühnenversion des Romans „Die Konferenz der Tiere“.

Bewegender Moment: „Für mich soll’s rote Rosen regnen“, singt Rosalinde Renn beim Musicalabend des Theaters Baden-Baden als Hildegard Knef.  Foto: Jochen Klenk/TBB
Top

Baden-Baden (BT) – Menschen hinter den Kulissen machen Show: Theater Baden-Baden begeistert mit der unterhaltsamen Revue „Die Suche nach dem verlorenen Musical“ von Ingmar Otto und Michael Laricchia.

„Wir sind wieder da!“, lautet die Botschaft. Nicht nur am Theater Baden-Baden zeigt man sich zu Beginn der neuen Spielzeit optimistisch. Foto: Franziska Kiedaisch
Top

Baden-Baden (kie) – Es waren schwierige Monate für die Kultur, doch zum Spielzeit-Auftakt kehrt etwas Normalität und Planungssicherheit zurück – auch in Baden-Baden.

Freuen sich auf einen „Hörrausch“ im Publikum: Regisseur Gernot Plass, Chefdramaturgin Kekke Schmidt und Hauptdarsteller Jonathan Bruckmeier. Foto: Sarah Gallenberger
Top

Baden-Baden (sga) – Zum 200. Geburtstag kommt Fjodor Dostojewskijs Roman „Verbrechen und Strafe“ auf die Bühne des Theaters. Regisseur Gernot Plass will dabei die Moralfrage dem Zuschauer überlassen.

Es kann wieder losgehen: Die Theater-Belegschaft freut sich auf die neue Spielzeit. Foto: Nico Fricke
Top

Baden-Baden (nof) – Nach mehreren Corona-Zwangspausen steht nun die neue Spielzeit im Theater unter dem Motto „Berühren“ an. Intendantin Nicola May ist aus ihrem Sabbatjahr wieder zurück.

Neue Normalität beim Festspielhaus-Besuch: Kein Gedränge in den Foyers, aber bis Herbst soll deutlich mehr Publikum mit Mund- und Nasenschutz eingelassen werden.  Foto: Andrea Kremper/Festspielhaus
Top

Baden-Baden (cl) – Mitten in der Theaterpause lässt das Land die Zuschauerbeschränkungen bei den Theatern fallen, abgesehen von den 3-G-Faktoren. Das Festspielhaus plant ab Herbst mit 1.300 Besuchern

Verwirrspiel der Charaktere: Das Baden-Badener Theater gibt „Was ihr wollt“ auf dem Marktplatz vor dem Stiftskirchen-Chor.  Foto: Jochen Klenk/Theater
Top

Baden-Baden (cl) – Romantische Verwirrungen am Badeort: Das Theater Baden-Baden hat aus Shakespeares „Was ihr wollt“ eine Musikkomödie nach Maß auf den Marktplatz gebracht. Gespielt wird bis 20. Juli

Stets auf Abstand, selbst wenn sie unter einer Decke stecken: Sonja Dengler und Jonathan Bruckmeier überzeugen mit großer Spielfreude und Dynamik.Foto: Catharina Kottmeier/Theater
Top

Baden-Baden (kie) – Das Theater Baden-Baden nimmt nach siebenmonatiger Spielpause mit dem rasanten und chaotisch-komischen Stück „Eine Sommernacht“ den Präsenzbetrieb wieder auf.

Präsentieren einen Mutmacher zur passenden Zeit: Miriam Fehlker (Dramaturgie), Jonathan Bruckmeier, Sonja Dengler und Regisseur Stefan Eberle (von links).  Foto: Vollmer
Top

Baden-Baden (fvo) – Meister Zufall als Hauptrolle: Mit „Eine Sommernacht“, einem rasanten Roadmovie für zwei Akteure steigt das Theater Baden-Baden in den Präsenzbetrieb ein. 26 Gäste sind zugelassen

Bei den Schauspiel-Proben zu Ibsens „Gespenster“ am Theater Baden-Baden (von links): Michaela Lenhart, Cyril Hilfiker, Crescentia Dünßer, Sebastian Mirow und Max Ruhbaum. Die bereits fertige Inszenierung soll im April 2022 Premiere haben.  Foto: Sebastian Brummer/TBB
Top

Baden-Baden (cl) – Das Theater Baden-Baden startet wieder am 28. Mai auf der Hofbühne. Die neue Spielzeit wird mit einer Dostojewskij-Adaption Anfang September im Haus am Goetheplatz eröffnet.

Baden-Baden (vr) – Viele Einsätze für die Lach-Smileys gab es bei zwei interaktiven Lyrik-Veranstaltungen „Max streamt gegen den Strom“ mit Max Ruhbaum. Sie lockte je 150 Teilnehmer vor die Computer.

Goethes Mensch verliert sich in seiner Hybris im World Wide Web: Der Baden-Badener Schauspieler Sebastian Mirow im „Faust digital“.  Foto: Sebastian Brummer/Theater Baden-Baden
Top

Baden-Baden (cl) – Spielerisches Theaterseminar über Goethes Kosmos: Die unterhaltsame „Faust Werkstatt digital“ des Theaters Baden-Baden mit Zuschauergesprächen wird am 8. und 9. April wiederholt.

Kunstministerin Theresia Bauer hat gestern verkündet, dass der Spielbetrieb an den Theatern des Landes bis mindestens 31. März ruhen wird. Eine weitere Bewertung der Lage wurde für Mitte Februar vereinbart.  Foto: Uli Deck/dpa
Top

Stuttgart (cl) – Planungssicherheit durch längere Schließzeit: Die Staatstheater des Landes setzen den Spielbetrieb bis mindestens Ende März aus. Ob sich das Theater Baden-Baden anschließt, ist offen

Verwaiste Bühnen, unsichere Spielpläne: Blick auf den leeren Zuschauerraum des Stuttgarter Opernhauses. Am heutigen Donnerstag berät das Kunstministerium mit den Theatern über einen möglichen Wiedereinstieg im Frühjahr.  Foto: Marijan Murat/dpa
Top

Baden-Baden/Karlsruhe (cl) – Kunstministerium und Theater im Land beraten heute, Donnerstag, über mögliche Öffnungsszenarien. Sicher scheint: Die Kunstpause wird wohl noch bis mindestens März dauern.

Wohl das Symbol für das Jahr 2020 auch in Baden-Baden: Die Alltagsmaske.  Foto: Monika Zeindler-Efler
Top

Baden-Baden (red) – Das Jahr 2020 geht geprägt von Corona zu Ende. Auch in der Kurstadt leiden Kultur, Tourismus, Gastronomie und Handel besonders unter den Lockdowns.

Ein Stuttgarter Kulturgesicht: Christoph Bubeck plant über die jetzige Situation hinaus schon für die kommende Open-Air-Zeit. Foto: Dominic Pencz
Top

Stuttgart (sr) – Menschen vor und hinter den Kulissen fordern mit einer Porträtreihe mehr Aufmerksamkeit für die existenzielle Not der komplett heruntergefahrenen Kulturbranche.

Am Theaterprojekt „Stadt Land Oos“ sind neben den Schauspielern des Theaters auch Baden-Badener Bürger beteiligt. Foto: Jochen Klenk/Theater
Top

Baden-Baden (sr) – Das Theater ist geschlossen, das Programm geht weiter: Am Samstagabend findet mit dem soziokulturellen Theaterprojekt „Stadt Land Oos“ die erste Uraufführung im Internet statt.

Ausblick auf das aktuelle Kinderstück am Theater Baden-Baden: Esel, Hund, Katze und Hahn müssen wohl noch eine Weile auf ihre Karriere als „Bremer Stadtmusikanten“ warten. Foto: Jochen Klenk/Theater Baden-Baden
Top

Baden-Baden/Karlsruhe/Mannheim (sr) – Die Theater sind gerüstet, die coronagerecht inszenierten Kinderstücke fertigt: Aber wann die Pandemie eine Aufführung zulässt, ist ungewiss.

Erst verschoben, jetzt kommt sie am Samstag noch kurz vor dem Lockdown: Die „Mephisto“-Premiere im Theater Baden-Baden.  Foto: Jochen Klenk/TBB
Top

Baden-Baden (cl) – Trotz ausgefeilter Hygienekonzepte: Theater und Kinos müssen ab 2. November schließen. Über das kommende Wochenende spielen die Häuser in Baden-Baden und Karlsruhe noch weiter.

Auf den Treppenstufen des Theaters: Mascha Schubert, Sandra Höhne, Jeremias Böttcher und Isabel Osthues setzen das Bühnenstück gemeinsam um.  Foto: Anna Strobel
Top

Baden-Baden (ans) – Die Bühnenfassung nach Klaus Manns Schlüsselroman „Mephisto“ feiert am 16. Oktober Premiere. In der Hauptrolle ist Mattes Herre als ehrgeiziger Karrierist Hendrik Höfgen zu sehen.

Baden-Baden (vr) – Eine Inszenierung von „Wutschweiger“ wird im Oktober im Theater im Kulissenhaus des Theaters Baden-Baden gezeigt. Coronabedingt sind Anmeldungen erforderlich.

In der „schrägen“ Kulisse: Miriam Fehlker, Vesna Hiltmann und Jenke Nordalm (von links). Foto: Sarah Gallenberger
Top

Baden-Baden (sga) – In Jean-Baptiste Molières Komödie „Der Menschenfeind“ hat niemand vollkommen recht und niemand vollkommen unrecht. Premiere im Theater Baden-Baden ist am 26. September.

Der Grandseigneur des Theaters Baden-Baden: Schauspieler Berth Wesselmann ist dem Haus am Goetheplatz seit 1980 treu – und weiter als „fester Gast“ unter Vertrag.  Foto: Theater Baden-Baden
Top

Baden-Baden (cl) – Doppelt Grund zum Feiern: Seit 40 Jahren gehört Berth Wesselmann zum Ensemble des Theaters Baden-Baden. Am heutigen Dienstag wird er 70 und spielt weiter. Demnächst auch in Bozen.