Alle Artikel zum Thema: Telekommunikation

Telekommunikation
Nur noch Elektromüll: Das ausgebrannte Smartphone der Marke Acer. Foto: Thomas Senger
Top

Gaggenau (tom) – Ex-Feuerwehrmann Tobias Ferrara erlebt auf dem Sofa ein böses Erwachen: Das Smartphone der Nachbarin hätte beinahe sein Haus in Brand gesetzt.

Immer mehr Menschen im Alter von 70 bis 79 Jahren nutzen regelmäßig das Internet. Quelle: Initiative D21/Infografik: Jasmin Vogt
Top

Rastatt/Baden-Baden (for) – Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen (BAGSO) sieht beim Thema Digitalisierung in Altenheimen noch viel Nachholbedarf.

Vodafone hat es bislang nicht geschafft, die schlechte Internetverbindung zu verbessern. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Top

Rastatt (ema) – Das Unternehmen Vodafone hat die schlechte Internetverbindung in Plittersdorf bis zum Spätsommer beheben wollen. Das misslang - und jetzt schwillt der Frust wieder an.

Deutschland-Zentrale von Huawei: Das Unternehmen bemüht sich um Investitionen in Europa. Foto: Marius Becker/dpa
Top

Straßburg (lor) – Der chinesische Telekommunikationskonzern Huawei plant, seine größte Produktionsstätte außerhalb Chinas im Raum Straßburg zu errichten. Das Echo auf das Vorhaben ist geteilt.

Forbach (mm) – „Seit dem 12. Juni sind zahlreiche Anschlüsse in Hundsbach tot, informiert Forbachs Bürgermeisterin Katrin Buhrke. Das sei „eine wirtschaftliche Katastrophe“ für ihn und andere Gewerbetreibende,

Für die Beseitigung von Funklöchern im Grobbachtal gab es zunächst mal eine Absage. Symbolfoto: Julian Stratenschulte/dpa
Top

Baden-Baden (hez) – Die Kampagne der Telekom klang flott und fetzig: „Wir jagen Funklöcher.“ Auch in Baden-Baden keimten Hoffnungen - doch dann kam die Absage. mehr...

Rheinmünster (fvo) – Der Horizontalzugang zur schnellen weiten Welt liegt bereits, jetzt fehlt nur noch die Verbindung zum Orbit, sprich der „gute Draht nach oben“: Unter diesem Motto steht die Einrichtung

Sinzheim (nie) – Klar, die Umarmung am Ende fehlt, auch Küsschen links und rechts sind nicht drin und auch ein Händedruck ist unmöglich. Aber immerhin sind die Gesprächspartner fast greifbar – zumindest