TVS-Trainer Catak: „Da geht noch mehr“

Baden-Baden (moe) – Das Ende seiner ersten Saison als Trainer des Handball-Oberligisten TVS Baden-Baden hatte sich Sandro Catak freilich anders vorgestellt. Sportlich ist der 35-Jährige mit seiner Premierenrunde jedenfalls „sehr zufrieden“.

„Ich will einfach an dem Punkt weitermachen, an dem uns der Stecker gezogen wurde“: Sandro Catak. Foto: Seiter

© pr

„Ich will einfach an dem Punkt weitermachen, an dem uns der Stecker gezogen wurde“: Sandro Catak. Foto: Seiter

Von Moritz Hirn

Der Abbruch des Trainings- und Spielbetriebs im Handball traf Sandro Catak mitten in der Vorbereitung auf den TSB Schwäbisch Gmünd, gegen den sein TVS Baden-Baden in der Oberliga am 15. März eigentlich hätte spielen sollen. Seit diesem ominösen Datum ist für den ambitionierten Trainer zumindest in Sachen Handball „einfach alles anders“. Mit BT-Sportredakteur Moritz Hirn sprach der 35-Jährige über seine erste Saison in Sandweier, mit der er trotz des abrupten Saisonendes „sehr zufrieden ist“.

BT: Herr Catak, Sie sind ein Handballverrückter. Wie hält man es aus, wenn man seit Wochen nicht in die Halle kann?

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
27. April 2020, 19:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 5min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen