Studie zeigt: Mehr Wohnraum schon jetzt möglich

Karlsruhe (sj) – Die Regionalverbände in Baden-Württemberg haben eine Studie zur Flächeneinsparung vorgelegt Fazit: Mit bestehenden Bebauungsplänen könnte schon jetzt mehr Wohnraum geschaffen werden.

Armin Weigel

© dpa

Armin Weigel

Von unserem Mitarbeiter Stefan Jehle

Es ist ein scheinbar unauflösbarer Widerspruch – auf der einen Seite die Versiegelung und Inanspruchnahme von Flächen für Siedlung und Verkehr zu minimieren; und der gleichzeitige Wunsch nach mehr (bezahlbarem) Wohnraum. Die Regionalverbände im Südwesten haben zum Thema Flächensparen jetzt eine gemeinsame Studie vorgelegt. Das Ziel dabei: herauszufinden, welche Potenziale an einer wichtigen Stellschraube, den Bebauungsplänen der Gemeinden, dabei bislang brach liegen. Ergebnis: Bei Einhaltung planerischer Vorgaben in den Regionalplänen könnte im Landesschnitt 13 Prozent mehr an Wohnraum geschaffen werden.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Februar 2022, 08:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 11sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen