Strobl bläst zur digitalen Aufholjagd

Stuttgart (bjhw) – Mit einem leidenschaftlichen Appell hat der CDU-Landesvorsitzende Thomas Strobl seine Partei auf die letzten fünf Wochen Landtagswahlkampf eingeschworen.

Thomas Strobl lässt keinen Zweifel daran, dass seine Partei regieren will. Foto: Marijan Murat/dpa

© dpa

Thomas Strobl lässt keinen Zweifel daran, dass seine Partei regieren will. Foto: Marijan Murat/dpa

Von BT-Korrespondentin Brigitte J. Henkel-Waidhofer

Die Leute hätten „ein gutes Gespür dafür“, ob eine Gemeinschaft zusammenstehe, „jeder muss jetzt jeden Tag 24 Stunden oder mindestens 20 Stunden genau das verkörpern und leben“. Strobl tourte am Wochenende digital durch die Lande. Der Baden-Badener Landtagsabgeordnete Tobias Wald hatte den Innenminister zum Fachgespräch eingeladen. Gemeinsam mit Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann stellte Strobl sich den Fragen aus seinem eigenen Wahlkreis Heilbronn, für den er am 14. März ins Parlament einziehen will. Die Botschaft bis dahin: „Nicht beirren lassen durch irgendwelche Umfragen.“

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Februar 2021, 05:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 15sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen