Streit um Thierse und ums Gendern

Baden.Baden (kli) – In der SPD gibt es Wirbel um Kurs und Personen. Wie weit soll man es mit der politischen Korrektheit treiben? Ein Verwirrspiel um den früheren Bundestagspräsidenten Thierse.

Wolfgang Thierse hat Parteichefin Saskia Esken den Parteiaustritt angeboten.     Foto: Bernd Settnik/dpa/av

© dpa

Wolfgang Thierse hat Parteichefin Saskia Esken den Parteiaustritt angeboten. Foto: Bernd Settnik/dpa/av

Von BT-Redakteur Dieter Klink

Um den früheren Bundestagspräsidenten Wolfgang Thierse ist in der SPD ein Streit entbrannt. Der 77-jährige Sozialdemokrat hat vorübergehend den Unmut der Parteichefin Saskia Esken sowie ihres Vize Kevin Kühnert auf sich gezogen. Die Rastatter Bundestagsabgeordnete Gabriele Katzmarek (SPD) spricht von einem überflüssigen Streit und mahnt, die Drei sollen ihren Konflikt intern ausräumen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
6. März 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen