Alle Artikel zum Thema: Stefan Thiel

Stefan Thiel
Flink, variabel, fintenreich: Ex-Grizzly Stefan Thiel führt als Bisons-Spielmacher gekonnt Regie. Foto: Frank Seiter
Top

Bühl (win) – Im Kampf um einen Playoff-Platz haben die Bühler Bundesliga-Volleyballer einen eminent wichtigen Auswärtssieg eingefahren. Bei den Grizzlys Giesen gewannen die Bisons mit 3:1.

Bühl (win) – Nach der Niederlage gegen die Netzhoppers sind die Volleyball Bisons Bühl in der Bundesliga am Wochenende gleich doppelt gefordert: Gegen den VCO Berlin und die Berlin Volleys.

Luciano Aloisi (rechts) muss sich auch heute am Netz gegen Hachings Jonas Sagstetter mächtig strecken. Foto: Frank Seiter
Top

Bühl (win) – Die Bühler Bundesliga-Volleyballer gastieren am Mittwoch beim Aufsteiger TSV Unterhaching. Die badischen Bisons sind der Favorit, ein Selbstläufer wird die Partie aber wohl nicht.

Muss bereits früh im ersten Satz gegen Frankfurt verletzt das Feld verlassen: Bühls Stefan Thiel (am Ball). Foto: Frank Seiter
Top

Frankfurt (win) – Den Jahresabschluss in den Sand gesetzt, dazu noch Zuspieler Stefan Thiel verloren: Die Bisons Bühl mussten sich am Sonntag den United Volleys Frankfurt mit 1:3 geschlagen geben.

Entscheidend eingreifen: Der Bühler Block muss sein Spiel für die Partie gegen Frankfurt verbessern. Foto: Frank Seiter
Top

Bühl/Frankfurt (win) – Am Sonntag spielen die Volleyball Bisons Bühl in Frankfurt gegen die United Volleys. Bühls Coach Kolevich sieht darin die nächste Gelegenheit, einen starken Gegner zu schlagen.

Nicht immer war der Bühler Block der Herrschinger Angriffswucht gewachsen. Mit 1:3 verlieren die Bisons letztendlich ihr Auswärtsspiel. Foto: Christopher Heybach
Top

Herrsching (win) – Nach dem starken Saisonstart zeigt die Formkurve der Volleyball Bisons Bühl leicht nach unten. Am Samstag musste die Kolevich-Truppe eine 1:3-Niederlage in Herrsching einstecken.

Bühl (win) – Die Volleyball Bisons Bühl haben am Samstagabend in der Großsporthalle eine Überraschung gegen den amtierenden Meister aus Berlin verpasst. Bei der 1:3-Niederlage zeigte die Kolevich-Truppe