Stadt Bühl vergibt zum ersten Mal einen Kliamschutzpreis

Bühl (sga) – In Bühl wird hohes Engagement belohnt: Die Stadt hat nun zum ersten Mal einen Kliamschutzpreis an drei Projekte vergeben. Damit sollen bürgerschaftliche Konzepte ausgezeichnet werden.

Wolfgang Jokerst, Rudolf und Andrea Schübert, Frank und Sonja Fröhlich mit Tochter, Martin Andreas, Elke Gottschall, Renate Ibach, Claudia Schilfahrt und Hubert Schnurr freuen sich über die Preise (von links). Foto: Bernhard Margull

© bema

Wolfgang Jokerst, Rudolf und Andrea Schübert, Frank und Sonja Fröhlich mit Tochter, Martin Andreas, Elke Gottschall, Renate Ibach, Claudia Schilfahrt und Hubert Schnurr freuen sich über die Preise (von links). Foto: Bernhard Margull

Von BT-Redakteurin Sarah Gallenberger

Ob Tauschregal, Wald- oder Erlebnisgarten: In der Zwetschgenstadt gibt es viele kreative Köpfe, die sich für den Klimaschutz einsetzen möchten. Die Stadt Bühl will solch großes Engagement fördern. Deshalb wurde am Mittwochabend das erste Mal ein Preis verliehen, um bürgerschaftliche Projekte zu würdigen, die in den vergangenen drei Jahren umgesetzt worden sind.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Oktober 2021, 18:56 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen