Sportkolumne: Spezielle Fußball-Trainer

Baden-Baden (rap) – Thomas Grönnemark ist der Einzige seiner Art im Fußballgeschäft. Der Däne ist Einwurftrainer – und zwar beim FC Liverpool. Rapps Rapport stellt weitere spezielle Trainer vor.

Hände hoch: Liverpools Vorzeige-Einwerfer Andrew Robertson (links) und Trent Alexander-Arnold. Foto: Laurence Griffiths/Getty Images/dpa

© dpa

Hände hoch: Liverpools Vorzeige-Einwerfer Andrew Robertson (links) und Trent Alexander-Arnold. Foto: Laurence Griffiths/Getty Images/dpa

Von Christian Rapp

Das Trainergeschäft im Fußball kann mitunter ein ganz schön hartes sein. Siegen oder fliegen lautet meist das Motto. Nachfragen lohnen sich etwa bei David Wagner, dem Ex-Trainer von Schalke 04, der nach saisonübergreifend 18 sieglosen Spielen keinen königsblauen Trainingsanzug mehr anziehen darf. Oder bei Achim Beierlorzer, der letztlich über den Mainzer Spielerstreik gestolpert ist und am Bruchweg nach zehn Monaten Amtszeit eine gewaltige Bruchlandung hingelegt hat. Bei so viel Austauschbarkeit in diesem knüppelharten Geschäft, kann es freilich nicht schaden, wenn man sich spezialisiert, ja sich geradezu unentbehrlich für die Vereine macht. Wie etwa der Däne Thomas Grönnemark.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.