Sparkasse Rastatt-Gernsbach behauptet sich

Rastatt/Gernsbach (tas) – Deutliches Wachstum im Wertpapiergeschäft und bei Krediten – trotz Corona und Lockdown lief es bei der Sparkasse Rastatt-Gernsbach vergleichsweise gut.

Die beiden Vorstände der Sparkasse Rastatt-Gernsbach: Ulrich Kistner (rechts, Vorsitzender) und Klemens Götz. Foto: Sparkasse Rastatt-Gernsbach

© HügleSparkasse Rastatt-Gernsbach

Die beiden Vorstände der Sparkasse Rastatt-Gernsbach: Ulrich Kistner (rechts, Vorsitzender) und Klemens Götz. Foto: Sparkasse Rastatt-Gernsbach

Von BT-Redakteur Tobias Symanski

Die größte Wirtschaftskrise nach dem Zweiten Weltkrieg hinterlässt bei der Sparkasse Rastatt-Gernsbach bisher kaum Spuren. Das sagt Ulrich Kistner, der Vorstandschef des öffentlich-rechtlichen Instituts. „Wir haben die Sparkasse auch im vergangenen Jahr sehr stabil gehalten“, formuliert er es im Gespräch mit dem Badischen Tagblatt.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
18. März 2021, 23:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 40sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen