Sinzheims Spielertrainer Marcel Stern im Interview

Sinzheim (mi) – Sinzheims Landesliga-Spielertrainer Marcel Stern spricht im Interview über Zipperlein im zunehmenden Alter, den Team-Negativlauf und Unerfahrenheit.

„Das wilde Verlangen nach Vollgas haben wir nicht mehr ausgespielt“: Marcel Stern (rechts) zum SVS-Negativlauf. Foto: Frank Seiter

© toto

„Das wilde Verlangen nach Vollgas haben wir nicht mehr ausgespielt“: Marcel Stern (rechts) zum SVS-Negativlauf. Foto: Frank Seiter

Von Michael Ihringer

Marcel Stern hat in seiner Fußball-Laufbahn schon alle möglichen Spielklassen durchlaufen. Von der Kreisliga bis hinauf zur Oberliga. In der nun dritten Saison gibt er als Spielertrainer die Kommandos beim Landesligisten SV Sinzheim. In gleicher Funktion wirkte er zwei Jahre beim VfB Unzhurst. Höherklassig spielte er viereinhalb Jahre beim SV Linx und eine Saison beim SV Oberachern. Beim VfR Achern war er auch schon drei Jahre aktiv. Nach einer guten Vorsaison als Achter ist Sinzheim vor der Landesliga-Saisonaussetzung im Oktober nach einem guten Saisonstart ins Trudeln gekommen. Über die Gründe hierfür sprach BT-Redakteur Michael Ihringer mit dem 33-jährigen Stern, dem man eine gewisse Fußball-Besessenheit unterstellen kann.

BT: Herr Stern, die Frage nach der Gesundheit steht seit Wochen und Monaten an erster Stelle. Bei Ihnen umso mehr, da Sie sich vor der Saison-Unterbrechung neben einem Schleudertrauma zudem einen Bandscheibenvorfall zuzogen. Wie ist Ihr Befinden?
Marcel Stern: Ich bin auf dem Weg der Besserung. Ich bin noch nicht bei hundert Prozent, habe noch leichte Probleme mit der Ausstrahlung vom Nerv. Ich bin aber positiv gestimmt, dass ich die Corona-Pause nutzen kann, um wieder auf meinen alten Leistungsstand zu kommen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
24. November 2020, 17:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 4min 43sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte