Alle Artikel zum Thema: Sebastian Linkenheil

Sebastian Linkenheil
Besiegt, gefangen, verschleppt: „Beutetürken“ aus Gips als Trophäen des siegreichen Feldherrn Ludwig Wilhelm im Ahnensaal. Es gab sie aber auch aus Fleisch und Blut. Foto: Günther Bayerl
Top

Rastatt (sl) – Die Staatlichen Schlösser und Gärten schlagen in ihrem Themenjahr „Exotik“ ein wenig beschriebenes Kapitel auf und beschäftigen sich mit fremden Menschen an deutschen Adelshöfen.

Ein Bürgermeister mit Humor: Markus Bechler muss über seinen Vorschlag, die Malscher Teilorte umzubenennen, selbst lachen. Foto: Gemeinde Malsch/Bearbeitung BT
Top

Malsch (sl) – „The Länd“ erntet viel Spott. Doch der Bürgermeister von Malsch könnte sich vorstellen, auf die Werbekampagne der Landesregierung aufzuspringen: Ein nicht ganz ernst gemeinter Vorschlag

Die Schäden im Beton der Tiefgarage sind mittlerweile auch für den Laien deutlich zu erkennen. Foto: Frank Vetter
Top

Rastatt (sl) – Die Korrosionsschäden in der Tiefgarage der Badner Halle sind auch für Laien deutlich sichtbar. Jetzt gibt es Vorschläge, wie man gegensteuern kann. Auch ein Aufzug ist in Planung.

Rastatt (sl) – Es wird spannend: Erstmals findet am 29. und 30. Oktober die Rastatter Krimitage statt. Autoren lesen an außergewöhnlichen Orten in der Stadt aus ihren Krimis.

Am Landgericht Karlsruhe findet die Hauptverhandlung gegen den betagten Malscher statt, der sich seit der Tat in U-Haft befindet. Foto: David Ebener
Top

Malsch/Karlsruhe (sl) – Ein 88-Jähriger soll das Haus seiner Tochter angezündet haben. Der Staatsanwalt wirft ihm Heimtücke vor. Sein Verteidiger spricht allerdings von „durchgebrannten Sicherungen“.

Auf 1,4 Millionen Euro schätzt die Staatsanwaltschaft den Sachschaden an der Brandruine. Nicht beziffern lassen sich die seelischen Nöte der einstigen Bewohner. Foto: Frank Vetter/Archiv
Top

Malsch/Karlsruhe (sl) – Wegen versuchten Mordes muss sich ein 88-jähriger Malscher seit Dienstag vor Gericht verantworten. Er gab zu, ein Mehrfamilienhaus in Malsch angezündet zu haben.

Muggensturm (sl) – Die in Muggensturm ansässige Tensid-Chemie GmbH beantragt beim Regierungspräsidium eine erweiterte Lagerhaltung für Biozide. Im Ort ist nicht jeder begeistert über dieses Vorhaben.

Auch das Publikum kann wieder mitspielen: Das Theatre Fragile mit seinem pantomimischen Stück „Ahoi!“ ist zum ersten Mal in Rastatt zu sehen. Fotos: Frank Vetter
Top

Rastatt (sl) – Künstler und Publikum freuen sich über die pandemiekonforme Miniaturausgabe des tête-à-tête in Rastatt. Am Samstag ist dasselbe Programm noch einmal zu sehen.

Ötigheim (sl) – Einen Strauß von sozialen Projekten unterstützt der Förderverein der Pfarrgemeinde St. Michael in Ötigheim. Jetzt bietet er zudem einen Mittagstisch für alleinstehende Senioren an.

Für Apfelkuchen sehr geeignet: Der Niederbühler Frühapfel. Foto: Sebastian Linkenheil
Top

Rastatt (sl) – Ein leckerer Zufallsfund aus Klaus Herrmanns Garten hat die Marktreife erreicht. Ab nächstem Jahr kann man kleine Bäume der neuen regionalen Apfelsorte erwerben.

Rastatt (sl) – Nach dem überraschenden Tod von Bibliothekarin Heike Endermann im Frühjahr will die Stadt Rastatt nun an ihrem künftigen Nachfolger sparen und schreibt eine 50-Prozent-Stelle aus.

Geflüchtete sitzen in einem Airbus A400M der Bundeswehr. Auch Kommunen im Landkreis Rastatt nehmen Ortskräfte und ihre Familien auf. picture alliance/dpa/Bundeswehr
Top

Rastatt (sl) – 26 ehemalige Ortskräfte, die im Zuge der Afghanistankrise ihr Heimatland verlassen mussten, sind im Landkreis Rastatt untergekommen. 33 weitere werden in den nächsten Tagen erwartet.

Rastatt (sl) – Der Rastatter Pianist Frank Dupree bringt im August zwei neue CDs heraus. Auf den Komponisten Nikolai Kapustin hat ihn einst sein Musiklehrer am LWG aufmerksam gemacht.

Ötigheim (sl) – Mit großem Mut und viel organisatorischem Aufwand will Ötigheim trotz Pandemie eine Feier veranstalten. Das Fest zieht dafür aufs Gelände der Volksschauspiele um.

Rastatt (sl) – Der Historische Verein freut sich auf das Ende der Corona-Pause und lädt ab Sonntag wieder zu Führungen im Weltkriegsrelikt an der L75 ein. Es gibt einige neue Objekte zu bestaunen.

Besiegt, gefangen, verschleppt und gedemütigt: Die „Beutetürken“ im Rastatter Schloss können einem leidtun. Und es gab sie nicht nur aus Stuck. Foto: Sebastian Linkenheil
Top

Rastatt (sl) – Die Staatlichen Schlösser und Gärten wollen im Themenjahr Exotik auch befremdliche Kapitel der Geschichte näher beleuchten. Aktuelle Diskussionen verändern die Wahrnehmung.

Rund 120 Wahlhelfer sind am Sonntag erneut im Einsatz. Hier beim Öffnen von Wahlbriefen vor 14 Tagen. Foto: Frank Vetter
Top

Malsch (sl) – Es wird spannend: Im zweiten Wahlgang der Bürgermeisterwahl wird es am heutigen Sonntag zur Entscheidung zwischen Markus Bechler (Freie Wähler) und Wolfgang Scharer (CDU) kommen.

Muggensturm (sl) – Muggensturm will Fotovoltaikanlagen auf kommunalen Dächern. Errichten und betreiben wird sie die Energie-Bürgergenossenschaft Durmersheim. Auch Privatleute können sich engagieren.

Das Grab von Anton Böhe auf dem Friedhof in Malsch. Von 1952 bis 1985 wirkte er in der Gemeinde als katholischer Pfarrer und unterrichtete auch Religion. Foto: Archiv Heimatfreunde Malsch
Top

Malsch (sl) – Der einstige Malscher Pfarrer Anton Böhe soll Kinder misshandelt haben. Zur Aufklärung will die Gemeinde eine Historische Kommission einsetzen, die auch Betroffene befragen soll.

Muggensturm (sl) – Muggensturm will dem steigenden Bedarf an Kinderbetreuung mit dem Neubau eines Kindergartens begegnen. Der alte Kindergarten „Oase“ wird dafür nicht saniert.

Muggensturm (sl) – Die Sanierung und Erweiterung der Wolf-Eberstein-Halle in Muggensturm sollte längst fertig sein. Bei einem Rundgang über die Baustelle erklären die Architekten die Verzögerung.

Getestet, geimpft, genesen? Und auch die FFP2-Maske dabei? Das Publikum der Volksschauspiele hält sich an die Regeln. Foto: Rainer Wollenschneider
Top

Ötigheim (sl) – Das laufende Modellprojekt erlaubt 875 Zuschauer in den Rängen der Freilichtbühne Ötigheim. Der Vorstand ist mit der Umsetzung des Hygienekonzepts bisher zufrieden.

•Der Kindergarten „Oase“ Muggensturm liegt mitten im Wohngebiet. Ein Vorteil, wie der Elternbeirat findet. Foto: Sebastian Linkenheil
Top

Muggensturm (sl) – In Muggensturm ist es fast eine Glaubensfrage geworden: Soll der Kindergarten „Oase“ saniert oder eine neue Kita gebaut werden? Am Montag, 21. Juni, entscheidet der Gemeinderat.

Die Malscher sind am Sonntag, 27. Juni, zu einem zweiten Wahlgang aufgerufen. Foto: Anne-Rose Gangl
Top

Malsch (sl/mak) – Bei der Stichwahl um das Amt des Bürgermeisters in Malsch am Sonntag, 27. Juni, stehen Wolfgang Scharer (CDU), Markus Bechler (FW) und Samuel Speitelsbach auf dem Wahlzettel.

Rastatt (sl) – Eine Sonderausstellung über Judendeportation nach Gurs ist zurzeit im Stadtmuseum Rastatt zu sehen. Die Exponate lassen die Ereignisse von damals ganz nah erscheinen.

Wer wird künftig als Chef im Malscher Rathaus wirken? Vier Bewerber stehen zur Wahl. Foto: Sebastian Linkenheil
Top

Malsch (sl) – Die Malscher sind am heutigen Sonntag zur Bürgermeisterwahl aufgerufen. Vier Bewerber treten an. Die Wahllokale schließen um 18 Uhr. Das Ergebnis wird vor dem Rathaus bekannt gegeben.

Wolfgang Scharer, Elmar Himmel und Markus Bechler (von links) bewerben sich um das Amt des Bürgermeisters. Dauerkandidat Samuel Speitelsbach war zur gestrigen Kandidatenvorstellung nicht erschienen. Foto: Frank Vetter
Top

Malsch (sl) – Drei Bewerber um das Bürgermeisteramt in Malsch haben sich am Montagabend im Bürgerhaus vor halb leeren Rängen präsentiert. Aber der Live-Stream im Internet lockte viele Interessierte.

Anton Böhe (vorne rechts) im Kreis von weiteren Kirchenmännern und Gläubigen, darunter auch Kinder. Foto: Archiv Heimatfreunde
Top

Malsch (sl) – Nach den vom BT veröffentlichten Vorwürfen gegen den verstorbenen Pfarrer Anton Böhe haben sich Zeitzeugen gemeldet. Demnach sollen auch Erwachsene unter seinem Jähzorn gelitten haben.

Regisseur Stefan Haufe demonstriert die fleischfressende Pflanze „Audrey II“, hier in drei verschiedenen Größen. Foto: Frank Vetter
Top

Ötigheim (sl) – Eine Venusfliegenfalle ist der Star im Musical „Der Kleine Horrorladen“ auf der Freilichtbühne. Die Volksschauspiele Ötigheim fahren dafür ausgeklügelte Requisiten auf.

Malsch (sl) – Markus Bechler will am 13. Juni zum Bürgermeister von Malsch gewählt werden. Im Fall seines Wahlsiegs möchte er unter anderem junge Leute mehr einbinden.

Die K3728, im Hintergrund die B462: Wenn sich das Regierungspräsidium Karlsruhe durchsetzt, wird die Kreisstraße zum Wirtschafts- und Radweg herabgestuft.Foto: F. Vetter
Top

Muggensturm/Karlsruhe (sl) – Regierungspräsidentin Sylvia Felder sieht keinen Spielraum für einen Kompromiss bei der K3728. Die Kreisstraße soll dem Ausbau der B462 weichen. Muggensturm will klagen.

Schon im vergangenen Jahr erlaubte die Stadt in der Tarifzone 1 drei Stunden Parken ohne Ticket. Das Angebot soll auf die Tarifzone 2 ausgeweitet werden, wenn alle Geschäfte wieder uneingeschränkt öffnen dürfen. Foto: Egbert Mauderer
Top

Rastatt (sl) – Ein umfassendes städtisches Maßnahmenpaket zur Unterstützung von Einzelhandel und Gastronomie hat der Rastatter Gemeinderat freigegeben. Diskussionen gab es aber ums kostenlose Parken.

Malsch (sl) – Die Corona-Pandemie schränkt die Kontakte und Möglichkeiten der Malscher Bürgermeisterkandidaten ein. Sie haben sich auf einen außergewöhnlichen Wahlkampf eingestellt.

Wer als Bürgermeister ins Malscher Rathaus einziehen wird, können die Wähler am 13. Juni entscheiden. Foto: Sebastian Linkenheil
Top

Malsch (sl) – Kurz vor Bewerberschluss am Montagabend hat in Malsch ein vierter Kandidat um das Amt des Bürgermeisters seinen Hut in den Ring geworfen: Dauerbewerber Samuel Speitelsbach.

Museumsvolontär Chris Hirtzig betrachtet das Modell der Rastatter Synagoge, die am 10. November 1938 von den Nazis angezündet wurde.Foto: Frank Vetter
Top

Rastatt (sl) – Anlässlich einer neuen Ausstellung im Stadtmuseum Rastatt über die Deportation von Juden appelliert Oberbürgermeister Pütsch an jeden, sich zu fragen: Könnte so etwas wieder passieren?

Das Kantorenhaus wurde 1906 gemeinsam mit der benachbarten Synagoge erbaut. Seit 2010 beherbergt es eine Dokumentation zur jüdischen Geschichte Rastatts. Foto: av
Top

Rastatt (sl) – Die Pandemie macht auch den Rastatter Museen zu schaffen, was sich in den Besucherzahlen niederschlägt. Jetzt will das Stadtmuseum wieder loslegen.

Auch mit einer Straße ehrt Malsch seinen ehemaligen Pfarrer. Das „h“ soll gelegentlich mit einem „s“ überklebt worden sein. Dann steht da: Anton-Böse-Straße. Foto: Frank Vetter
Top

Malsch (sl) – Zeitzeugen berichten von gewalttätigen Übergriffen durch den ehemaligen Pfarrer Anton Böhe und fordern die Aberkennung der Ehrenbürgerwürde. Im Rathaus geht man den Vorwürfen nach.