Schwabl: „Denkzettel zur rechten Zeit“

Unterhaching (ruf) – Manfred Schwabl, Präsident des Fußball-Drittligisten SpVgg Unterhaching, spricht im Interview über den Börsengang seines Klubs, den deutschen Nachwuchs und die Corona-Krise.

Manfred Schwabl, Präsident des Fußball-Drittligisten SpVgg Unterhaching, läutet im Juli 2019 an der Börse die Glocke für den Handelsstart. Foto: Hoppe/dpa

© picture alliance/dpa

Manfred Schwabl, Präsident des Fußball-Drittligisten SpVgg Unterhaching, läutet im Juli 2019 an der Börse die Glocke für den Handelsstart. Foto: Hoppe/dpa

Von Christoph Ruf

Nachwuchs statt Millionen-Transfers: Manfred Schwabl, Präsident des Fußball-Drittligisten SpVgg Unterhaching, hält die 3. Liga für eine Fehlkonstruktion und fordert nach Corona ein radikales Umdenken. Im Gespräch mit unserem Mitarbeiter Christoph Ruf erklärt der ehemalige Nationalspieler, warum.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
13. April 2020, 19:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 16sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen