Alle Artikel zum Thema: Schutz- und Sicherheitsausrüstungen

Schutz- und Sicherheitsausrüstungen
Volker Ueberschär präsentiert die VSM-Maske und das Kupfergewebe. Foto: Nico Fricke
Top

Baden-Baden (nof) – Die Technologie und den Tragekomfort für den Mund-Nasen-Schutz zu verbessern, hat sich ein Baden-Badener Unternehmen als Ziel gesetzt. Es setzt auf Kupfergewebe.

Die Spargelernte beginnt in wenigen Wochen. Beim Einsatz von Erntehelfern sind noch einige Fragen offen. Foto: Peter Steffen/dpa
Top

Durmersheim/Iffezheim (kie) – Der Einsatz von Erntehelfern steht wegen Corona unter besonderen Vorzeichen. Die Landwirte zeigen sich jedoch optimistisch.

Nähe ist in dem pädagogischen Konzept der Einrichtung für Kinder mit geistigem Handicap nicht vermeidbar. Grundstufenschüler haben keine Maskenpflicht. Foto: Schule
Top

Rastatt (dm) – Alle Schulen geschlossen? Von wegen. Die Pädagogen der Pestalozzi-Schule müssen weiter vor Ort unterrichten – unter erschwerten Bedingungen.

So ähnlich könnte es in Muggensturm aussehen. Dort soll allerdings wohl Handdesinfektionsmittel gelagert werden. Symbolfoto: Martin Schutt/dpa(Das Bild zeit ein Lager für Schutzausrüstung in Erfurt)
Top

Muggensturm (sl) – Unter den 19 Standorten, die das Bundesgesundheitsministerium für die am Montag angekündigte Nationale Gesundheitsreserve vorsieht, ist auch Muggensturm.mehr...

Nur mit Schutzanzug und Sicherheitsausrüstung: Tibor Sindek beim Abstieg in das Regenüberlaufbecken im Bittler.  Foto: Frank Vetter
Top

Rastatt (ema) – Ihre Jobs zählen zu den gefährlichsten, die die Stadt zu vergeben hat: Die Mitarbeiter der Stadtentwässerung sind die guten Geister der Rastatter Unterwelt. Und die hat es in sich.

Bühl (sre) – Der Bühler Verein Pallium hat in der Corona-Krise besondere Herausforderungen zu meistern, unter anderem hat man derzeit deutliche finanzielle Einbußen. Außerdem verschlechtert der klassische

Es geht nicht nur um eine bessere Bezahlung: Sonja Möhrmann will auch mehr Wertschätzung für sich und ihre Berufskollegen.  Foto: Gerd Modlich
Top

Murgtal (tom) – Sie stehen derzeit oft im Mittelpunkt der öffentlichen Diskussion: Die Männer und Frauen, die in der Pflege arbeiten. Wie sehen es die Betroffenen selbst? Sonja Möhrmann, Betriebsratsvorsitzende

Gaggenau (red) – Nachdem im März die Notfallhilfe (NFH) des DRK-Ottenau auf Empfehlung des DRK-Landesverbandes außer Dienst gestellt wurde, konnte nun der Dienst wieder aufgenommen werden.mehr...

Gaggenau (red) – Vier Technikerschüler des Seminars „Entrepreneurship & Innovationsmanagement“ der Carl-Benz-Schule Gaggenau haben 300 Masken genäht und pünktlich vor Wiederaufnahme des Schulbetriebsmehr...

Lichtenau (galu) – Die Corona-Pandemie hält die gesamte Welt fest in ihrem Griff. Neben dem regionalen Wegfall des kulturellen Lebens entfallen auch Besuche aus Partnerstädten und -gemeinden. Das BT hat

Ottersweier/Krauschwitz (marv) – Zeitweise war Krauschwitz der Corona-Hotspot des Kreises Görlitz. In der Ottersweierer Partnergemeinde in der Oberlausitz hat es in einem Pflegeheim eine Ansteckung gegeben.mehr...

Brisanz bei jedem Einsatz: Polizisten haben derzeit immer im Hinterkopf, dass sie nicht wissen, ob ihr Gegenüber mit dem Coronavirus infiziert ist. Symbolfoto: Anspach/dpa
Top

Baden-Baden (marv) – Derzeit machen sich viele Menschen Sorgen. Einige rufen daher die Polizei, wenn sie Verstöße gegen die Landesverordnung zum Infektionsschutz vermuten. Andere tragen Uniform und müssen

Rastatt (red) – Die Bemühungen des Landkreises und der Kommunen um Beschaffungswege für dringend notwendige Schutzausrüstungen war erfolgreich. Dies teilte die Pressestelle des Landratsamts gestern mit.mehr...

Baden-Baden (marv) – Zahlreiche Menschen stellen derzeit ehrenamtlich Mund-Nasen-Schutz oder mit dem 3D-Drucker Face Shields her. Peter Fernau aus Lichtental sammelt diese Schutzausrüstung zentral undmehr...

Bühl (marv/red) – Wenn genug Ärzte mitmachen und sich genug Ausrüstung auftreiben lässt, will die Stadt Bühl weiter an der geplanten Fieberambulanz in der Bühler Schwarzwaldhalle festhalten. Die Kassenärztliche

„Mask-Up“-Mitgründer Samuel Oesterle (rechts) übergibt Jonas Lindau, Sachgebietsleiter Gefahrstoffe des Uniklinikums Tübingen (Mitte), die ersten Faceshields. Michael Kobienia, Lehrer an der Josef-Durler-Schule, gehört zum Team. Foto: Vetter
Top

Iffezheim (mak) – Eine uneigennützige Hilfsaktion hat ein Team um den 21-jährigen Iffezheimer Samuel Oesterle gestartet. Die jungen Leute stellen mit 3-D-Druckern Gesichtsschilde (Faceshields) für Kliniken

Baden-Baden (red) – Der Tafelladen im Caritaszentrum Cäcilienberg soll am Montag, 6. April, wieder geöffnet werden. Das sei aber nur unter besonderen Vorkehrungen möglich. Die Caritas bittet daher ummehr...

Gaggenau (red) – Für Peter Koch, den Leiter der Gaggenauer Altenhilfe, ist die Situation in der Pflegebranche alarmierend. Er ruft deshalb Handwerksbetriebe und Industrieunternehmen auf: „Stellen Siemehr...

Bühl (marv) – Noch ist es nicht final entschieden, vorbereitet und geplant wird aber schon fleißig: In der Bühler Schwarzwaldhalle soll eine Fieberambulanz des Landkreises entstehen. Behandelt werden

In Rastatt sollen ab Mai massenweise Atemschutzmasken produziert werden. Foto: Dach
Top

Rastatt (dm) – Das Rastatter Unternehmen Dach, das auf Schutzbekleidung spezialisiert ist, bereitet die Massenproduktion von Atemschutzmasken am Firmenstandort in der Barockstadt vor. Man will auch künftig

Weiterhin erlaubt: Reparaturen dürfen nach wie vor in den Kfz-Werkstätten vorgenommen werden. Die Verkaufsstellen müssen hingegen geschlossen werden. Foto: Gambarini/dpa
Top

Baden-Baden(naf) – In Zeiten von Homeoffice und Geschäftsschließungen gibt es immer noch diejenigen, die an ihrem Arbeitsplatz die Stellung halten müssen. Das BT hat sich mit Menschen über den Arbeitsalltag