Alle Artikel zum Thema: Schulden

Schulden
Nach einem Jahr Pandemie sieht Edith Sitzmann, die seit 2016 Finanzministerin im Kabinett Kretschmann ist, das Land nach wie vor als stark und „wetterfest“. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archiv
Top

Baden-Baden (vo) – „Das ist mir nicht leichtgefallen“, sagt Finanzministerin Edith Sitzmann (Grüne) über die rund 13,6 Milliarden Schulden, die das Land zur Bewältigung der Krise aufgenommen hat.

Au am Rhein (HH) – Dank eines günstigen Kreditangebots geht Au am Rhein dieses Jahr überraschend die Sanierung der Ortsmitte an. Bürgermeisterin Laukart überzeugte den Rat von diesem vorgehen.

Hagen Krämer ist Professor für Volkswirtschaftslehre an der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft. Foto: Hochschule Karlsruhe
Top

Karlsruhe/Baden-Baden (tas) – Im Interview mit dem Badischen Tagblatt erklärt der Karlsruher Wirtschaftswissenschaftler Hagen Krämer, warum er eine Ausweitung der Staatsschulden für sinnvoll hält.

•Die Stadt Karlsruhe hat in den vergangenen Jahren in viele teure Großprojekte investiert, etwa den Stadtbahntunnel. Hier eine Aufnahme von 2019. Foto: Winfried Heck/av
Top

Karlsruhe (win) – Die finanzielle Situation der Stadt Karlsruhe hat sich in den vergangenen Wochen nochmals verschlechtert. Weitere Einnahmeausfälle drohen.mehr...

Ist noch etwas mehr als ein halbes Jahr Finanzministerin: Die Grünen-Politikerin Edith Sitzmann. Foto: Sebastian Gollnow/dpa
Top

Stuttgart (bjhw) – Finanzministerin Edith Sitzmann hält die Rekordverschuldung des Landes angesichts der Pandemie für zwingend notwendig: „Kredite von heute sichern Steuereinnahmen von morgen.“

Karlsruhe gilt als Stadt der Medienkunst: Doch die Zusammenarbeit zwischen der Staatlichen Hochschule für Gestaltung (im Gebäudekomplex rechts) und dem ZKM (links) könnte besser laufen, kritisiert der Landesrechnungshof. Foto: Deck/dpa/Archiv
Top

Stuttgart (bjhw) – Der Landesrechnungshof verlangt Einsparungen, bevor neue Schulden aufgenommen werden. Harsche Kritik muss sich die Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe gefallen lassen.

Ingo Wellenreuther. Foto: Bratic/dpa
Top

Karlsruhe (red) – Am Mittwochmorgen war es noch ein mehr oder weniger unbestätigtes Gerücht, später am Tag wuchs sich dieses zu einem zumindest ins Kalkül gezogenen und bestätigten Gedankenspiel aus,