Schönheiten mit Jagdinstinkt

Baden-Baden (ela) – Abholzung, Urbanisierung und Klimawandel: Fleischfressende Pflanzen sind auf der ganzen Welt bedroht. Eine Gesellschaft setzt sich für den Schutz der Schönheiten ein und klärt auf.

Pflanze mit Appetit: Die Überreste einer toten Schnake in einer Venusfliegenfalle. Foto: Uwe Anspach/dpa

© dpa

Pflanze mit Appetit: Die Überreste einer toten Schnake in einer Venusfliegenfalle. Foto: Uwe Anspach/dpa

Von BT-Redakteurin Daniela Jörger und Wolfgang Jung

Verführerisch farbige Klebsekrete, blitzschnell zugehende Klappfallen, ein Unterdruck erzeugender Saugmechanismus oder ein tiefer Trichter, aus dem es kein Entkommen mehr gibt: Fleischfressende Pflanzen (Karnivoren) arbeiten mit allerlei raffinierten Tricks, um Insekten in die Falle zu locken. Die bisher bekannten mehr als 1.000 Arten, die teilweise sehr alt sind, faszinieren mit ihrem dekorativen Erscheinungsbild viele Menschen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.