Scheunenbrand in Bad Friedrichshall

Bad Friedrichshall (red) – Erst vor einer Woche zündelten Jugendliche in einer Scheune in Bad Friedrichshall, am Samstagnachmittag brannte das landwirtschaftliche Anwesen nun komplett aus.

Waren Jugendliche Zündler am Werk? Dieser Frage geht die Polizei nach einem neuerlichen Scheunenbrand in Bad Friedrichshall (Kreis Heilbronn) nach. Foto: Franziska Hessenauer / Einsatz-Report24

© red

Waren Jugendliche Zündler am Werk? Dieser Frage geht die Polizei nach einem neuerlichen Scheunenbrand in Bad Friedrichshall (Kreis Heilbronn) nach. Foto: Franziska Hessenauer / Einsatz-Report24

Nachdem bereits am vergangenen Sonntagnachmittag eine Scheune in Bad Friedrichshall brannte, ging am Samstagnachmittag erneut eine Scheune in Flammen auf. Die Einsatzkräfte wurden gegen 15.30 Uhr zu einer Rauchentwicklung nach Bad Friedrichshall zwischen Kochendorf und Oedheim an die L1088 alarmiert. Die landwirtschaftliche Scheune, in der vergangene Woche bereits Heu und Stroh in Flammen aufgingen, stand erneut in Brand. Die Feuerwehr konnte zuvor noch ein Übergreifen auf die komplette Scheune verhindern. Diesmal stand die Scheune jedoch bereits in Vollbrand. Flammen schlugen aus dem Dachstuhl und eine starke Rauchentwicklung war weithin sichtbar.

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften der Feuerwehr ist mit der Brandbekämpfung beschäftigt. Die landwirtschaftliche Scheune scheint optisch ein Totalschaden zu sein. Laut Zeugenaussagen hielten sich vergangene Woche vor dem Brand vier Jugendliche in der Scheune auf, die dabei beobachtet wurden, gezündelt zu haben. Ob es sich auch am Samstag um mutmaßliche Brandstiftung handelt, ist nach Polizeiangaben noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Oktober 2020, 10:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 30sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.