Sattelzüge kollidieren auf A5 bei Renchen

Renchen (red) – Am Freitag war der rechte Fahrstreifen der A5 zwischen Appenweier und Achern für mehrere Stunden gesperrt. Nach einer Kollision zweier Lkw kam es zu kilometerlangen Staus.

Ein Sattelzug ist am Freitagnachmittag auf der A5 in einen Pannen-Lkw gefahren. Foto: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

© Einsatz-Report24

Ein Sattelzug ist am Freitagnachmittag auf der A5 in einen Pannen-Lkw gefahren. Foto: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

Der Fahrer eines Sattelzugs ist laut Polizeiangaben kurz vor 15.30 Uhr aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrspur abgekommen und mit einem Pannen-Lkw auf dem Standstreifen kollidiert. Während der Fahrer des liegen gebliebenen Sattelzugs ohne Verletzungen davonkam, musste der mutmaßliche Unfallverursacher mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden, heißt es im Polizeibericht weiter. Über die Art und Schwere der Verletzungen konnte die Polizei am Freitagabend noch keine Aussagen treffen. Die Bergung der Sattelzüge dürfte bis in die Nacht hinein andauern. Hierzu wird wohl auch die mittlere Fahrspur gesperrt werden müssen.

Aktuell staut es sich auf einer Länge von circa sieben Kilometern. Der Sachschaden dürfte nach ersten Schätzungen der Beamten des Verkehrsdienstes Offenburg weit über 100.000 Euro liegen. Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Appenweier und Offenburg unterstützen die Beamten an der Unfallstelle.

Zum Artikel

Erstellt:
27. November 2020, 18:15 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 26sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.