SPD legt Entwurf zur Wahl mit 16 vor

Stuttgart (bjhw) – Damit Jugendliche sich nicht von der Politik übergegangen fühlen, sollen sie ab 16 Jahren an den Landtagswahlen teilnehmen dürfen. Dazu will die SPD das Wahlrecht im Land ändern.

•Bei der baden-württembergischen Landtagswahl im Jahr 2026 sollen Jugendliche ab 16 Jahren ihre Stimme abgeben können.  Foto: Uli Deck/dpa

© dpa

•Bei der baden-württembergischen Landtagswahl im Jahr 2026 sollen Jugendliche ab 16 Jahren ihre Stimme abgeben können. Foto: Uli Deck/dpa

Von BT-Korrespondentin Brigitte J. Henkel-Waidhofer

Im Ziel sind sich Grüne, CDU, SPD und FDP einig: Bei den nächsten Landtagswahlen sollen auch 16- und 17-Jährige wählen können. Die Regierungsfraktionen haben Verhandlungen mit Sozialdemokraten und Liberalen angekündigt, um ihr Versprechen aus dem Koalitionsvertrag umzusetzen, „als eines der ersten Vorhaben, das Landtagswahlrecht zu reformieren“.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Juli 2021, 07:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen