SC Freiburg in arger Schieflage

Freiburg (mi) – Nach acht Spieltagen bringt es der SC Freiburg auf nur sechs Punkte. BT-Redakteur Michael Ihringer hat die Situation nach der 1:3-Niederlage gegen den FSV Mainz 05 analysiert.

Wie immer engagiert am Seitenrand, derzeit aber auch ziemlich glücklos: SC-Trainer Christian Streich. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

© picture alliance/dpa

Wie immer engagiert am Seitenrand, derzeit aber auch ziemlich glücklos: SC-Trainer Christian Streich. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Von Michael Ihringer

Wenn Christian Streich nach Spielschluss versucht, gestenreich zu erklären, was für ihn schier unerklärlich ist, wird es für jede TV-Kamera gefährlich. Nach der deprimierenden 1:3-Niederlage gegen den FSV Mainz 05 am Sonntag fehlte nicht viel, und der Trainer des SC Freiburg hätte ein solch teures Gerät direkt vor sich weggeschubst. Mit ausholenden Bewegungen hatte er dem Fragesteller detailreich erklärt, dass Mittelfeldspieler Baptiste Santamaria vor dem frühen Gegentor gefoult worden sei. „Unfassbar! Unfassbar! Es ist jede Woche das Gleiche“, echauffierte sich Streich, der nach den 90 Minuten ebenso geschafft war wie seine Schützlinge.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
23. November 2020, 16:44 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 41sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen