SC Freiburg: Nachschub aus der Sterne-Akademie

Freiburg (mi) – Weiter ungeschlagen bleibt der SC Freiburg dank der eigenen Jungstars: Seit Samstag sind die SCF-Nachwuchskicker Noah Weißhaupt und Kevin Schade fest in den Köpfen der Fans verankert.

Das letzte Ass von SC-Trainer Christian Streich gegen den 1. FC Köln: Noah Weißhaupt. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa

© dpa-avis

Das letzte Ass von SC-Trainer Christian Streich gegen den 1. FC Köln: Noah Weißhaupt. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa

Von BT-Redakteur Michael Ihringer

Wer vor Saisonbeginn auf das Mannschaftsfoto des SC Freiburg geblickt hat, stutzte bei dem einen oder anderen Gesicht und musste sich namenstechnisch erst mal schlaumachen. Gleich sechs neue, frische Gesichter tauchten bei der offiziellen Mannschaftsvorstellung auf. Seit Samstag sind mindestens zwei Konterfeis in den Köpfen der Fans fest verankert. Es sprach am Samstag um 17 Uhr nicht mehr viel dafür, dass die ungeschlagene Serie der Südbadener gegen den 1. FC Köln halten würde. Dann kamen in der 72. Minute Kevin Schade und drei Minuten vor Schluss Noah Weißhaupt in das fast schon verloren geglaubte Bundesliga-Spiel. Schade drehte mit seiner Unbekümmertheit, Dribbelstärke und Antrittsschnelligkeit gleich mächtig auf. Sieben Minuten nach seiner Einwechslung fehlten bei seinem platzierten Flachschuss nur ein paar Zentimeter zum Ausgleich.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
13. September 2021, 22:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen