SC Freiburg: Das Warten geht weiter

Freiburg (mi) – Formverbessert, aber der erste Heimsieg lässt noch auf sich warten: Nach dem 2:2 gegen Mönchengladbach ist der SC Freiburg seit neun Spielen sieglos.

Scheut keinen Zweikampf: Freiburgs Nicolas Höfler (links), hier im Duell mit Gladbachs Florian Neuhaus. Foto: Tom Weller/dpa

© dpa

Scheut keinen Zweikampf: Freiburgs Nicolas Höfler (links), hier im Duell mit Gladbachs Florian Neuhaus. Foto: Tom Weller/dpa

Von Michael Ihringer

Eine Flasche Champagner wird Christian Streich am Samstagabend nicht geköpft haben. Eher war ihm wohl nach einer großen Kanne Tee, welcher Geschmacksrichtung auch immer, zumute. Am besten garniert mit einem Topf Honig. Streichs Stimme wurde beim 2:2 seines Sport-Club Freiburg gegen Borussia Mönchengladbach bis aufs Äußerste strapaziert. Als Heavy-Metal-Sänger hätte er gestern nicht auf der Bühne stehen können, für die Trainingsanweisungen hat es indes noch gereicht.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Dezember 2020, 07:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 52sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen