SBFV bastelt an Hygienekonzept

Freiburg (rap) – Die Rückkehr der Amateurfußballer auf den Rasen rückt näher. Derzeit entwirft der Südbadische Fußballverband ein Muster-Hygienekonzept. Liegt dieses vor, kann der Ball wieder rollen.

Ob der Ball auch bei Amateurspielen desinfiziert werden muss? Darüber informiert der SBFV am Freitagabend bei einer Online-Schulung die Vereine. Foto: Friso Gentsch/dpa

© dpa

Ob der Ball auch bei Amateurspielen desinfiziert werden muss? Darüber informiert der SBFV am Freitagabend bei einer Online-Schulung die Vereine. Foto: Friso Gentsch/dpa

Von Christian Rapp

Das Licht am Ende des Corona-Tunnels leuchtet für alle Amateurfußballer immer heller. Seit Mittwoch darf wieder nach Herzenslust gegrätscht werden, zumindest im Training. Und auch in Sachen Spielbetrieb und Freundschaftsspiele müssen sich die Liebhaber des runden Leders nicht mehr allzu lange in Geduld üben. Der Südbadische Fußballverband (SBFV) hat am Dienstag den Rahmenterminkalender für alle überbezirklichen Ligen verkündet. So rollt der Ball in der Qualifikation für den SBFV-Pokal bereits wieder am 1. August, ebenso sollen an dem Tag die Halbfinalpartien des derzeitigen Pokalwettbewerbs über die Bühne gehen. Saisonstart in Landes-, Verbands- und Oberliga soll am 22. August sein – falls Corona weiter mitspielt und die Infektionszahlen derart gering bleiben. Weitere Voraussetzung für die Rückkehr auf den grünen Rasen – sei es auf Testspiel- oder Pflichtspielebene – ist ein Muster-Hygienekonzept des SBFV. „Wir hoffen, dass wir zeitnah den Vereinen das Hygienekonzept mitteilen können“, sagt SBFV-Vizepräsident Christian Dusch.

Eine erste Informationsveranstaltung zu diesem Thema präsentierte der Verband den Vereinen am Freitagabend im Rahmen einer Online-Schulung zur neuen Corona-Verordnung, die in Baden-Württemberg seit dem 1. Juli gilt. „Wir sind jetzt in der finalen Phase der Entwicklung für das Hygienekonzept“, erklärte SBFV-Pressesprecher Thorsten Kratzner am Freitagmorgen auf BT-Nachfrage. Das ausgearbeitete Konzept orientiere sich an den bereits geltenden Handhabungen für den Trainingsbetrieb, so Kratzner. „Nur, dass nun noch eine zweite Mannschaft und Zuschauer in das Konzept integriert werden müssen“, erklärt Kratzner.

Während der Rahmenterminkalender für die überbezirklichen Ligen bereits fix ist, sind die einzelnen Bezirke noch auf Terminsuche. „Ich nehme an, dass sie bald zu einer Entscheidung kommen“, meint der SBFV-Pressesprecher. Der Saisonstart könnte – wie in der Vergangenheit – dann eine oder zwei Wochen nach den überbezirklichen Ligen sein.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Juli 2020, 15:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.