SBFV-Pokal: Loffenau schlägt Rotenfels

Gaggenau (moe) – Der TSV Loffenau steht in der ersten Hauptrunde des südbadischen Verbandspokals. Der Fußball-Landesligist setzte sich in der Qualifikation beim klassentieferen FV Bad Rotenfels durch.

FVR-Kapitän Sebastian Hertweck und seine Rotenfelser liefern eine ansprechende Leistung ab, letztlich sind Robin Seeger (links) und der TSV Loffenau aber obenauf. Foto: Frank Ketterer

© fuv

FVR-Kapitän Sebastian Hertweck und seine Rotenfelser liefern eine ansprechende Leistung ab, letztlich sind Robin Seeger (links) und der TSV Loffenau aber obenauf. Foto: Frank Ketterer

Die Teilnehmer für die erste Hauptrunde im südbadischen Verbandspokal aus dem Fußballbezirk Baden-Baden sind komplett: Am Dienstagabend sicherte sich der TSV Loffenau durch einen knappen 2:1-Sieg beim FV Bad Rotenfels das letzte Ticket für die hiesigen Clubs und muss nun auswärts ran: Am Samstag (16 Uhr) gastiert der Landesligist aus dem Murgtal beim Ligakonkurrenten SV Niederschopfheim. Die erste Viertelstunde am Dienstag im Mönchhofstadion verlief ausgeglichen, in der Folge verlagerte sich das Geschehen zusehends in die Rotenfelser Hälfte. Die Gäste ließen zunächst einige Chancen ungenutzt, trafen in Person von Patrick Schultheiß in Minute 37 aber zur nicht unverdienten Pausenführung, obwohl die FVR-Fans kurz vor dem Halbzeitpfiff bereits den Torschrei zum Ausgleich auf den Lippen hatten. Nach dem Wechsel präsentierten sich die Hausherren um Kapitän Sebastian Hertweck deutlich verbessert und diktierten den Spielverlauf über weite Strecken. Allerdings versäumte es Rotenfels, Zählbares auf den Spielberichtsbogen zu bringen. In dieser Hinsicht agierte der vom starken Spielertrainer Sven Huber angeführte TSV cleverer: Just in eine weitere Drangphase der Hausherren markierte Juvian Tschemeni die Loffenauer 2:0-Führung (85.). Der FVR steckte allerdings nicht auf, warf nochmal alles nach vorne – mehr als der Anschlusstreffer von Maximilian Kocher (90.) sprang für den Bezirksligisten aber nicht heraus. Stattdessen handelte sich Daniel Zimmer noch die Ampelkarte ein (88.).

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Juli 2021, 21:20 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 41sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen