Russland-Ukraine-Konflikt: „Nicht militärisch zu lösen“

Berlin (bms) – Russland hat seine Truppenpräsenz an der Grenze zur Ukraine massiv verstärkt. Grünen-Außenexperte Jürgen Trittin analysiert im BT-Interview die angespannte Situation.

Jürgen Trittin. Foto: Swen Pförtner/dpa/Archiv

© dpa

Jürgen Trittin. Foto: Swen Pförtner/dpa/Archiv

Von BT-Korrespondent Stefan Vetter

Russland hat seine Truppenpräsenz an der Grenze zur Ukraine massiv verstärkt. Der Außenexperte der Grünen, Jürgen Trittin, geht davon aus, dass der eskalierende Konflikt nur politisch lösbar ist. Der Berliner BT-Korrespondent Stefan Vetter fragte nach.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.