Ruhe für den neuen Roman

Baden-Baden/Leipzig (sr) – Autorin Deniz Ohde (32) hat mir ihrem Erstling „Streulicht“ gleich einen Erfolgsroman vorgelegt. Jetzt arbeitet die aktuelle Baldreit-Stipendiatin am zweiten Buch.

Selfie mit Ivan Turgenjew: Autorin Deniz Ohde hat sich ausgiebig in Baden-Baden umgeschaut. Die Stadt hat ihr ein sechsmonatiges Stipendium zugesprochen.  Ob ihr neuer Roman hier spielen wird, verrät sie nicht. Foto: privat

© pr

Selfie mit Ivan Turgenjew: Autorin Deniz Ohde hat sich ausgiebig in Baden-Baden umgeschaut. Die Stadt hat ihr ein sechsmonatiges Stipendium zugesprochen. Ob ihr neuer Roman hier spielen wird, verrät sie nicht. Foto: privat

Von Sabine Rahner

„Merkwürdige Glücksfälle“ hat Deniz Ohde im vergangenen Jahr erlebt: Ihr Romanerstling „Streulicht“ wurde 2020 vom Suhrkamp Verlag angenommen, erhielt dann den Literaturpreis der Jürgen-Ponto-Stiftung, landete im Herbst auf der Shortlist zum Deutschen Buchpreis und wurde auch noch mit dem „Aspekte“-Literaturpreis des ZDF ausgezeichnet. Und für das Winterhalbjahr hatte sie ab Oktober das Baden-Badener Baldreit-Stipendium in der Tasche, das ihr sechs Monate ruhigen, unbelasteten Schreibens und außerdem Begegnungen mit den Kulturschaffenden der Region ermöglichen sollte.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Januar 2021, 07:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 48sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen