Rülke denkt über Deutschland-Koalition nach

Stuttgart (bjhw) – Kurz vor der Landtagswahl in Baden-Württemberg hat FDP-Spitzenkandidat Hans-Ulrich Rülke überraschend eine „Deutschland-Koalition“ aus CDU, SPD und Liberalen ins Spiel gebracht.

Denkt kurz vor der Wahl laut über ein neues Regierungsmodell nach: Hans-Ulrich Rülke. Foto: Uli Deck/dpa

© dpa

Denkt kurz vor der Wahl laut über ein neues Regierungsmodell nach: Hans-Ulrich Rülke. Foto: Uli Deck/dpa

Von BT-Korrespondentin Brigitte J. Henkel-Waidhofer

Im ZDF-Morgenmagazin erklärte Rülke am Dienstagmorgen, seine Partei habe nach der Wahl am Sonntag grundsätzlich zwei Möglichkeiten, die Deutschland- und die Ampel-Koalition. Man müsse sehen, „was am Wahlabend möglich ist und anschließend gegebenenfalls verhandeln“. Die FDP habe bewiesen, dass sie „nur dann bereit ist, zu regieren, wenn unsere Inhalte in einem Koalitionsvertrag Niederschlag finden“.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.